vergrößernverkleinern
Nico Müller war in Spa nicht zu schlagen
Nico Müller war in Spa nicht zu schlagen © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Audi läutet die DTM-Saison mit einem Fünffachsieg ein. Ein Schweizer triumphiert in Spa, Titelverteidiger Rene Rast verpasst das Podest.

Audi hat seine Abschieds-Saison in der DTM mit einem Fünffachsieg eröffnet. Der Schweizer Nico Müller gewann das erste Rennen am Samstag im belgischen Spa, und auch dahinter zeigten die Ingolstädter ihre schon aus dem Vorjahr bekannte Dominanz: Jamie Green (Großbritannien), Loic Duval (Frankreich), Ex-Champion Mike Rockenfeller und Titelverteidiger Rene Rast folgten.

Bester BMW-Starter war der Österreicher Philipp Eng. Rast hatte bis nach der Rennhalbzeit auf Podestkurs gelegen, kämpfte dann aber mit stark abbauenden Reifen und musste einen zweiten Stopp einlegen. Chancen auf die Meisterschaft scheint aber auch in diesem Jahr nur zu haben, wer in einem Audi sitzt. Schon 2019 hatte die Marke mit den vier Ringen Fahrer-, Team- und Markentitel gewonnen.

Meistgelesene Artikel

"Wir müssen verstehen, warum die Probleme so massiv waren, ob es am Setup liegt, am Fahrstil, bisher wissen wir es noch nicht", sagte Rast, "es war, als würde es auf der Hinterachse regnen."

Anzeige

Auf den letzten Runden fürchtete auch Müller, dass die besonders aggressive Strecke in Spa ihn noch an die "Reifenklippe" treiben würde. "Ich habe bei jeder Fahrt durch Eau Rouge und all die schnellen Kurven nur gebetet, dass sie lang genug halten würden", sagte der Schweizer.

Seit Samstag läuft damit eine Saison, die wohl die letzte der DTM in ihrer jetzigen Form ist. Audi hatte im April seinen Abschied zum Jahresende bekannt gegeben, damit bleibt als Hersteller vorerst nur noch BMW. Ob und wie es weitergeht, ist völlig unklar.

Alles zur Formel 1 und zum Motorsport-Wochenende im AvD Motorsport Magazin mit McLaren-Teamchef Andreas Seidl, Rennfahrer und Sky-Experte Nick Heidfeld und Christian Danner. Sonntag ab 21.15 Uhr und ab sofort wöchentlich im TV und STREAM auf SPORT1

Aufgrund der Corona-Pandemie ist die DTM spät wie nie gestartet, bis November sind insgesamt 18 Rennen vorerst ohne Zuschauer geplant. Erstmals seit 2005 gehört die Traditionsstrecke in Spa wieder zum Kalender, am Sonntag (13.30 Uhr) steigt dort auch das zweite Saisonrennen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image