Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Mick Schumacher sichert sich die ersten vier Punkte und fährt gleich bei seinem Debüt in die Top 10. Am Sonntag winkt sogar schon der erste Sieg.

Mick Schumacher hat in der Formel 2 ein Traumdebüt gefeiert. Der Prema-Pilot und Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher belegte beim ersten Saisonrennen in Bahrain am Samstag den achten Platz. Damit sicherte sich Schumacher nicht nur die ersten vier Punkte seiner Formel-2-Karriere, sondern auch die Pole Position für das Sprintrennen am Sonntag (13.15 Uhr MEZ). 

Laut Reglement starten die ersten Acht des Samstagsrennens in umgekehrter Reihenfolge in das kürzere Sprintrennen am Sonntag. In den letzten Runden fuhr Schumacher noch vom elften auf den achten Rang vor.

"Es war definitiv ein guter Start, obwohl ich noch immer jedes Mal lerne, wenn ich ins Auto steige. Es war ein sehr interessantes und aufregendes Rennen", sagte Schumacher.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Latifi feiert ersten Sieg

Mit der Entscheidung am Samstag hatte der vom zehnten Platz gestartete Schumacher erwartungsgemäß nichts zu tun. Der Sieg ging an Nicholas Latifi aus Kanada (Dams) vor Pole-Setter Luca Ghiotto aus Italien (UNI-Virtuosi) und dem brasilianischen Trainingsschnellsten Sergio Sette Camara (Dams).

Schumacher testet für Ferrari in Formel 1

Schumacher feierte aber ein weiteres Erfolgserlebnis: Der 20-Jährige gewann das teaminterne Duell mit seinem indonesischen Teamkollegen Sean Gelael, der in der Anfangsphase ausschied.

Schumacher gibt in Bahrain sein Debüt in der Formel 2. "Ich freue mich extrem, endlich geht es los. Ich fühle mich fit und bin zu 110 Prozent bereit", hatte er am Donnerstag gesagt. Ab dem kommenden Dienstag wird er zudem bei den Formel-1-Testfahrten teilnehmen und dabei unter anderem im Ferrari-Cockpit sitzen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image