vergrößernverkleinern
AUTO-F1-PRIX-BAHRAIN-TEST-SCHUMACHER
AUTO-F1-PRIX-BAHRAIN-TEST-SCHUMACHER © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Mick Schumacher kann nach dem verpatzten Qualifying in Silverstone nur zwei Plätze gutmachen. Am Ende verpasst der 20-Jährige die Punkteränge nur knapp.

Mick Schumacher (20) hat die Punkteränge im ersten Formel-2-Rennen in Silverstone knapp verpasst.

Der Prema-Rookie wurde nach einem schlechten Start beim Sieg des Italieners Luca Ghiotto (Uni Virtuosi) Elfter, nachdem der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher von Platz 13 ins Rennen gegangen war.

Noch während des Hauptrennens leiteten die Stewards eine Untersuchung wegen eines Vorfalls zwischen Schumacher und Nikita Mazepin aus der ersten Runde ein. Schumacher und Mazepin hatten sich in der dritten Kurve berührt, der Deutsche war anschließend auf Platz 15 zurückgefallen.

Anzeige

Gelael sorgt für Eklat

Am Sonntag steht in Silverstone noch das Sprintrennen auf dem Programm.

Für einen Eklat sorgte derweil Schumachers Teamkollege Sean Gelael. Der Indonesier nahm "aus persönlichen Gründen" nicht am Rennen teil. Der Indonesier hatte zuvor eine Strafversetzung wegen eines Vorfalls im Training kassiert.

Jetzt aktuelle Fanartikel zur Formel 1 kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Meistgelesene Artikel

Schumacher hatte zuletzt in Österreich nach einer Aufholjagd mit Platz vier sein bestes Saisonergebnis im Unterbau der Formel 1 geholt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image