vergrößernverkleinern
Pierre Gasly posiert neben seinem neuen Auto: dem STR13 von Toro Rosso
Pierre Gasly posiert neben seinem neuen Auto: dem STR13 von Toro Rosso © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Am Montag beginnen die Testfahrten der Formel 1 vor den Toren von Barcelona. Toro Rosso, Haas und Force India präsentieren kurz vorher ihre neuen Flitzer.

Kurz vor dem Start der ersten Testfahrten der Formel 1 in Barcelona (26.2.-1.3.) haben Force India, Toro Rosso und Haas als letzte der zehn Formel-1-Rennställe ihre Boliden für die Saison 2018 vorgestellt.

Die Stammpiloten Sergio Perez (Mexiko) und Esteban Ocon (Frankreich) zogen am Montagmorgen bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt das Tuch vom erneut in Pink gehaltenen Force India VJM11. Eine Umbenennung des Teams wurde, anders als lange kolportiert, im Rahmen der Fahrzeugpräsentation nicht bekannt gegeben.

Toro Rosso stellte den STR13 vor, das Tochterteam von Red Bull startet in dieser Saison erstmals mit Honda-Motoren. Haas geht mit dem VF18 und erneut mit den Piloten Romain Grosjean (Frankreich) und Kevin Magnussen (Dänemark) in sein drittes Jahr in der Königsklasse.

Anzeige

Am Montag um 9 Uhr beginnt die Formel 1 auf dem Circuit de Catalunya vor den Toren Barcelonas einen insgesamt achttägigen Probelauf (26. Februar bis 1. März, 6. bis 9. März), bevor die neue Saison am 25. März in Melbourne/Australien startet.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image