vergrößernverkleinern
Rubens Barrichello beendete 2011 seine Karriere in der Formel 1
Rubens Barrichello beendete 2011 seine Karriere in der Formel 1 © Getty Images
teilenE-MailKommentare

In Folge eines Schlaganfalls wird bei Rubens Barrichello ein Tumor entdeckt. Dieser wird beim Rekordstarter der Formel 1 nun entfernt.

Der ehemalige brasilianische Formel-1-Pilot Rubens Barrichello hat sich einer Operation unterzogen, bei der ihm ein Tumor im Gehirn entfernt wurde.

Dies sagte der 45-Jährige in einem Interview mit dem brasilianischen Fernsehsender Globo TV: "Ich nahm zu Hause gerade ein Bad, als ich einen starken Schmerz im Kopf spürte."

Im Januar erlitt Barrichello, einst Teamkollege des Rekordweltmeisters Michael Schumacher bei Ferrari, einen Schlaganfall, bei dem der gutartige Tumor entdeckt wurde.

Barrichello, der mittlerweile Stock-Car-Rennen fährt, beendete 2011 seine Formel-1-Karriere, während der er 14 Grand Prix gewann und bis heute den Rekord für die meisten Starts (323) hält.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image