vergrößernverkleinern
AUTO-PRIX-F1-MON-PRACTICE
Ferrari verliert Top- Ingenieur Simone Resta © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Mitten im WM-Kampf zwischen Sebastian Vettel und Weltmeister Lewis Hamilton muss Ferrari den Abgang von Top- Ingenieur Simone Resta verkraften.

Simone Resta verlässt Ferrari und schließt sich zum 1. Juni 2018 einem Formel-1-Konkurrenten an, wie die Scuderia am Montag offiziell bekannt gab.

Der Ingenieur war seit 2001 beim Rennstall von Sebastian Vettel tätig und stieg im Laufe der Jahre hinter Technikchef Mattia Binotto zur Nummer 2 auf.

Beim Schweizer Team Sauber wird der Italiener nun die Rolle des Technischen Direktors übernehmen, die seit dem Abgang von Jörg Zander vakant war.

Seine offizielle Funktion als "Head of Vehicle Project Coordination" bei Ferrari wird dagegen erst mal nicht besetzt werden, bis ein adäquater Ersatz gefunden ist.

"Simone Resta hat das beste Profil als neuer Technischer Direktor. Sein Wechsel zu Alfa Romeo Sauber F1 Team ist ein großer Schritt in unserem langfristig geplanten Projekt, das Team weiter zu stärken und unsere ambitionierten Ziele in der Formel 1 zu erreichen", so Sauber-CEO Frederic Vasseur.

Seine Karriere begann Resta 1998 bei Minardi.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image