vergrößernverkleinern
Christian Horner kündigt eine Krisensitzung wegen Max Verstappen an
Christian Horner kündigt eine Krisensitzung wegen Max Verstappen an © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Red-Bull-Teamchef Christian Horner hat eine Krisensitzung mit Crashpilot Max Verstappen angekündigt. Von einem Reset ist die Rede.

Red-Bull-Teamchef Christian Horner hat eine Krisensitzung mit Max Verstappen angekündigt.

Bei Sky UK sagte er: "Nach diesem Wochenende müssen wir einen Reset machen und uns überlegen, ob wir unsere Herangehensweise an die nächsten Rennen ändern müssen." 

"Wenn ein anderes Ergebnis herauskommen soll, musst du etwas anders machen. Diese ersten sechs Rennen haben uns und ihn viel gekostet. Jetzt ist es an der Zeit, einmal durchzuatmen und uns zu überlegen, was wir für die nächsten Rennen ändern können", erklärte Horner weiter.

Verstappen hatte im dritten freien Training im Fürstentum seinen Boliden in die Mauer gesetzt und konnte nicht am Qualifying teilnehmen.  "Das war mein Fehler", sagte er anschließend.Im Rennen musste der Niederländer daher vom letzten Platz ins Rennen gehen.

Ex-Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg hatte Verstappen dafür am Samstag scharf kritisiert. "Er lernt nicht dazu! Er bleibt auf seiner Linie, immer ein bisschen zu viel Risiko. Ich habe bei ihm nicht mehr so viel Hoffnung mehr, das ist jetzt schon das fünfte Mal in diesem Jahr", sagte der 32-Jährige bei RTL.

teilenE-MailKommentare