Darauf kommt es beim Silverstone-GP an
teilenE-MailKommentare

Nach dem Aus in Spielberg tritt Valtteri Bottas beim Großen Preis von Großbritannien mit einer neuen Power Unit an. Der Mercedes-Pilot kommt ohne Strafe davon.

Formel-1-Pilot Valtteri Bottas tritt beim Großen Preis von Großbritannien mit einer neuen Power Unit an. Damit reagierte Mercedes auf den Defekt am Boliden des Finnen beim vergangenen Rennen in Spielberg.

Mit der dritten Antriebseinheit in der laufenden Saison liegt Bottas noch im erlaubten Rahmen und wird daher nicht mit einer Strafe belegt.

Der Umbau ist laut Mercedes eine Vorsichtsmaßnahme. Bottas war beim Grand Prix in Österreich aufgrund eines Hydrauliklecks ausgeschieden, in der Folge kam es zu einem Hitzestau, bei dem möglicherweise Schäden auftraten.

Die betroffene Power Unit soll nun aber ausführlich untersucht und dann weiterhin verwendet werden. Der Defekt im Benzinsystem, der in Spielberg den Mercedes von Weltmeister Lewis Hamilton stoppte, bleibt dagegen offenbar ohne derartige Konsequenzen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image