vergrößernverkleinern
Das Rennen der Formel 1 in Hockenheim könnte 2019 ein Comeback feiern
Das Rennen der Formel 1 in Hockenheim könnte 2019 ein Comeback feiern © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Nachdem sich die Fans der Formel 1 augenscheinlich vom Rennen in Hockenheim verabschieden mussten, gibt es nun offenbar eine Wendung für den Kalender 2019.

Volles Haus mit 71.000 Zuschauern, bestes Wetter und großartige Stimmung: Das Rennwochenende der Formel 1 in Hockenheim Mitte Juli war ein voller Erfolg, der die Leidenschaft der deutschen Fans für die Königsklasse des Motorsports und ihr Idol Sebastian Vettel zeigte.

Umso ernüchternder waren die Nachrichten, dass mit dem Deutschland-GP nach dem Rennen 2018 Schluss sein sollte. Die Besitzer um Geschäftsführer Georg Seiler wollten nicht länger rote Zahlen schreiben, was aufgrund des bestehenden Vertrags allerdings der Fall gewesen sei. Der Vertrag lief diesen Sommer aus.

Doch jetzt scheint sich das Blatt gewendet zu haben. Nach übereinstimmenden Medienberichten ist das Rennen in Hockenheim nächstes Jahr sogar bereits in trockenen Tüchern.

Demnach hätten sich die Formel-1-Besitzer Liberty Media und die Hockenheim-Chefs bereits auf einen Vertrag für die nächste Saison geeinigt. Die offizielle Bestätigung steht noch aus.

Deutschland-GP 2019 wegen Miami-Ausfall?

Der neue Vertrag soll dem Bericht zufolge mit Kosten von 12 bis 15 Millionen Euro rund zehn Millionen günstiger sein als der letzte. Somit können sich die Zuschauer in Deutschland jetzt berechtigte Hoffnungen auf ein Comeback von Hoffenheim 2019 machen.

Der Impuls für den Umschwung: Die Verantwortlichen von Liberty Media waren zum einen mit begeistertem Eindruck vom Rennwochenende in Hockenheim abgereist - und zum anderen zerschlugen sich ihre Ersatzpläne.

Die ursprünglich eingeplante, neue Strecke in Miami/USA wird 2019 nicht in den Renn-Kalender aufgenommen. Die Stadt in Florida wird sich nach eigener Auskunft erst im September mit dem möglichen Stadtrennen auseinandersetzen - die Frist zur Entscheidung war allerdings schon Anfang Juli.

Wie es nach 2019 weitergeht, steht noch nicht fest. 2020 könnte das Rennen in Miami steigen. Da der neue Hockenheim-Vertrag nur für das nächste Jahr gelten soll, müsste also im kommenden Sommer neu verhandelt werden.

---

Lesen Sie auch:

- Bottas degradieren? Mercedes im Panik-Modus

- Presse: "Wer Vettel sieht, muss an Schuhmacher denken"

Nächste Artikel
previous article imagenext article image