vergrößernverkleinern
Fernando Alonso bleibt der Formel 1 offenbar doch erhalten
Fernando Alonso bleibt der Formel 1 offenbar doch erhalten © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Fernando Alonso hat sich in Abu Dhabi von der Formel 1 verabschiedet. Doch ganz kann er sich von der Königsklasse nicht trennen. Der Spanier bleibt McLaren treu.

Fernando Alonso bleibt der Formel 1 offenbar doch erhalten.

Zwar wird der zweimalige Weltmeister in Zukunft keine Rennen mehr in der Königsklasse des Motorsports fahren, dafür soll er das Team von McLaren im kommenden Jahr beratend und als gelegentlicher Testfahrer unterstützen.

Wie die spanische Zeitung Marca berichtet, bestätigte McLaren-CEO Zak Brown seine Rückkehr. Der 37-Jährige unterstützt demnach in seiner Funktion die beiden McLaren-Piloten Carlos Sainz und Lando Norris.

Anzeige

"Er kennt Carlos ziemlich gut und er hat Lando ziemlich gut kennengelernt, also wird er da eine große Hilfe sein", sagte Brown bereits vor einigen Wochen, als McLaren erstmals über die Möglichkeit, Alonso als Testfahrer einzusetzen, gesprochen hatte.

Alonso vor Test beim Spanien-GP

Schon zu diesem Zeitpunkt vermutete Brown ein Comeback Alonsos, wenn auch nicht als Rennfahrer.

"Wenn er kein WEC-Rennen fährt oder bei der Formel 1 ist, fährt er ein IndyCar-Rennen oder er ist auf seiner Go-Kart-Rennstrecke." Daher werde Brown es "schwer haben, ihn von der Rennstrecke fernzuhalten".

Derzeit sieht es danach aus, dass Alonso am 18. Februar 2019 den MCL34 in Barcelona testet.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image