vergrößernverkleinern
AUTO-PRIX-BRA-F1-QUALIFYING Valtteri Bottas (r.) fährt seit 2017 für Mercedes, hatte bislang aber immer das Nachsehen gegenüber Lewis Hamilton
AUTO-PRIX-BRA-F1-QUALIFYING Valtteri Bottas (r.) fährt seit 2017 für Mercedes, hatte bislang aber immer das Nachsehen gegenüber Lewis Hamilton © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Seit 2017 fährt Valtteri Bottas für Mercedes, konnte Lewis Hamilton aber nie gefährden. Will der Finne länger bei Mercedes bleiben, fordert Toto Wolff eine Steigerung.

Seit 2017 fährt Valtteri Bottas nun für Mercedes und endete bisher in jeder Saison als klare Nummer zwei hinter dem fünfmaligen Weltmeister Lewis Hamilton. Die letzte Saison beendete er sogar mit 161 Punkten hinter seinem Teamkollegen.

Dabei sorgte der Finne auch noch für ein Ausrufezeichen, auf das er gerne verzichtet hätte. Seit 2012 ist er der erste Fahrer, der bei Mercedes eine komplette Saison ohne Sieg fuhr.

Bottas muss um Cockpit kämpfen

Daher werden auch immer wieder Diskussion laut, ob Bottas der geeignete Fahrer für Mercedes ist. Esteban Ocon, der als Reservefahrer unter Vertrag genommen wurde, befeuerte die Spekulationen zusätzlich. Bottas steht nun unter Druck, sich als die Idealbesetzung des begehrten Cockpits zu beweisen, um auch 2020 weiter bei Mercedes zu fahren.

Anzeige

Wolff fordert Entwicklung

Diesen Druck baut auch Motorsportchef Toto Wolff auf. In der Autosport äußerte er sich zur aktuellen Situation. "Valtteri weiß genau, was er tun muss, um weiter hier zu sein. Er muss sein Pech loswerden und auf dem Level von Lewis performen. Das muss er 2020 liefern. Er weiß das und er hat es in sich."

Allerdings weiß Wolff auch, dass es eine enorme Herausforderung ist, mit Hamilton zu konkurrieren. "Die Entwicklung von Lewis bedeutet, dass sich auch Valtteri weiterentwickeln muss. Ich sehe diese Entwicklung bei ihm, aber er muss gegen einen fünfmaligen Weltmeister ankommen."

Der Motorsportchef hat auch einige Tipps für den Finnen parat. "Er muss vom Start weg auf einer Höhe mit Lewis und den anderen Fahrern sein, die um die Weltmeisterschaft fahren. 2018 hat er bereits bewiesen, dass er gewinnen kann, aber dann hatte er Pech. Wenn sich das Momentum für ihn dreht, dann glaube ich, dass Valtteri die Weltmeisterschaft gewinnen kann."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image