vergrößernverkleinern
Daniel Ricciardo wurde vor dem Rennen von Singapur bestraft
Daniel Ricciardo wurde vor dem Rennen von Singapur bestraft © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Vor dem Rennen zum Großen Preis von Singapur kassiert Renault-Pilot Daniel Ricciardo eine Strafe. Grund dafür ist ein technischer Verstoß im Qualifying.

Der australische Formel-1-Pilot Daniel Ricciardo hat seinen achten Startplatz beim Großen Preis von Singapur verloren.

Der Renault-Teamkollege von Nico Hülkenberg wurde nach dem Qualifying disqualifiziert, da aus dem Energierückgewinnungssystem seines Wagens (MGU-K) mehr als die maximal erlaubten 120 Kilowatt flossen. 

Jetzt aktuelle Fanartikel zur Formel 1 kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Anzeige

Die MGU-K ist Teil des Hybrid-Antriebsstrangs, der kinetische Energie in Strom umwandelt. Wegen des von den Stewards festgestellten Verstoßes wurden alle Rundenzeiten von Ricciardo gestrichen. 

Meistgelesene Artikel

Der 30-Jährige darf am Rennen am Sonntag (ab 14.10 Uhr im SPORT1-LIVETICKER) teilnehmen. Es steht aber noch nicht fest, ob Ricciardo am Ende des Feldes oder in der Boxengasse starten muss.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image