vergrößernverkleinern
Max Verstappen wird in Monza strafversetzt
Max Verstappen wird in Monza strafversetzt © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Red-Bull-Pilot Max Verstappen tauscht beim Formel-1-Grand-Prix in Monza erneut den Motor und muss deshalb ganz ans Ende der Startaufstellung.

Formel-1-Pilot Max Verstappen (Niederlande) muss beim Rennen am kommenden Sonntag im italienischen Monza eine Aufholjagd starten.

Der Red-Bull-Pilot setzt auf der Highspeed-Strecke einen neuen Motor ein und überschreitet damit die Zahl der erlaubten Motoreneinheiten in dieser Saison.

Meistgelesene Artikel

Daher wird der 21-Jährige mit einer Startplatzstrafe belegt, die ihn ans Ende der Startaufstellung zurückwirft.

Anzeige

Nach 13 von 21 Saisonrennen liegt Verstappen auf dem dritten Rang der WM. In Belgien am vergangenen Wochenende war er erstmals in dieser Saison ausgeschieden.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image