vergrößernverkleinern
Ihm wird das letzte zu vergebene Cockpit in der Formel 1 anvertraut: Nicholas Latifi
Ihm wird das letzte zu vergebene Cockpit in der Formel 1 anvertraut: Nicholas Latifi © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nicholas Latifi fährt dieses Jahr eine starke Saison in der Formel 2. Der 24-Jährige bekommt im Williams das letzte zu vergebene Cockpit der Formel 1.

Das letzte Cockpit für die Formel-1-Saison 2020 ist vergeben. Der Traditionsrennstall Williams gibt wie erwartet dem bisherigen Formel-2-Piloten Nicholas Latifi aus Kanada eine Chance in der Königsklasse. Das bestätigte das Team am Donnerstag im Vorfeld des Saisonfinales in Abu Dhabi (Sonntag, 14.10 Uhr im LIVETICKER bei SPORT1).

Der 24-Jährige ersetzt bei Williams den Polen Robert Kubica und bildet mit dem Engländer George Russell (21) nun ein junges Fahrerduo. Das in den Achtziger- und neunziger Jahren so dominante Team ist mittlerweile ans Ende des Feldes gerutscht und ergatterte in dieser Saison gerade mal einen WM-Punkt.

Latifi mit starker Saison in Formel 2

Latifi war zuletzt bereits als Ersatz- und Testfahrer für Williams im Einsatz und bestritt in dieser Saison auch sechs freie Trainings in der Formel 1. Der Kanadier hat eine gute Formel-2-Saison hinter sich, vor den letzten beiden Rennen an diesem Wochenende in Abu Dhabi liegt er auf Rang zwei des Klassements hinter dem neuen Meister Nyck de Vries (Niederlande).

Anzeige

Jetzt aktuelle Fanartikel zur Formel 1 kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Die Vizemeisterschaft wäre der mit Abstand größte Erfolg in seiner bisherigen Karriere, die durch finanzielle Zuwendungen seines Vaters Michael Latifi unterstützt wird.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image