vergrößernverkleinern
Max Verstappen hat in den Niederlanden eine F1-Hysterie ausgelöst
Max Verstappen hat in den Niederlanden eine F1-Hysterie ausgelöst © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Zandvoort - Der Kurs im niederländischen Zandvoort muss weiter auf sein Comeback in der Formel 1 warten. Das Rennen in dem Land, wo Max Verstappen ein Held ist, wird gestrichen.

Die Rückkehr der Formel 1 ins niederländische Zandvoort fällt für dieses Jahr aus. Damit muss Max Verstappen auf sein erstes Heimspiel in der Formel 1 weiter warten.

Wie die Organisatoren des "Dutch Grand Prix" am Donnerstag mitteilten, sei das Comeback auf 2021 verschoben worden, da aufgrund der Corona-Pandemie in der Saison 2020 kein Nachholtermin mit Zuschauern möglich sei.

Rückkehr von Zandvoort war im Mai geplant

Das Comeback des Dünenkurses, auf dem zuletzt 1985 ein Rennen der Königsklasse stattgefunden hat, war ursprünglich für den 3. Mai geplant gewesen, dieser Termin wurde allerdings schon im März gekippt. Die Organisatoren bemühten sich um einen Nachholtermin im August, zeigten sich aber schon damals skeptisch.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Die Planungen der Formel 1 sehen vor, dass die Saison 2020 am 5. Juli in Spielberg/Österreich beginnt und in Europa acht Rennen ohne Zuschauer bis Anfang September beinhaltet. Je zweimal soll in Österreich und Großbritannien gefahren werden.

Ersatzlos gestrichen wurden die Rennen in Australien, Spanien, Monaco und den Niederlanden.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image