vergrößernverkleinern
Sebastian Vettel startet in seine letzte Saison mit Ferrari
Sebastian Vettel startet in seine letzte Saison mit Ferrari © Imago
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach der Corona-Zwangspause startet die Formel 1 in Spielberg in ihre neue Saison. Sebastian Vettel kämpft im Ferrari um ein erfolgreiches letztes Jahr.

Nach fast vier Monaten Verzögerung hat das lange Warten endlich ein Ende: In Spielberg startet die neue Formel-1-Saison.

Wenn Sebastian Vettel dabei möglicherweise sein letztes Jahr in der Königsklasse in Angriff nimmt, dürfte er sich ein wenig vorkommen wie in früheren Zeiten auf der Kartbahn. Keine Zuschauer, keine VIPs, kaum Journalisten und ein vergleichsweise leeres Fahrerlager. (DATENCENTER: Die Teamwertung der Formel 1)

Die wichtigsten Infos vor dem Formel-1-Wochenende ab 18 Uhr im SPORT1-LIVESTREAM

Anzeige

Die Coronapandemie hat der Königsklasse des Motorsports schwer zugesetzt. Der eigentlich für Mitte März geplante Saisonstart in Melbourne wurde in letzter Sekunde abgesagt, seitdem fand kein einziges Rennen statt. Zahlreiche Grands Prix wurden bereits gänzlich gestrichen, so finden beispielsweise die Rennen in Monaco, Vietnam und China definitiv nicht statt.

Zwei Rennen in Österreich

Doch wie in anderen Sportarten, geht es nun auch im Motorsport wieder rund. Los geht's auf dem Red Bull Ring im österreichischen Spielberg. Nach den beiden Trainingseinheiten am Freitag, bei denen Hamilton dominierte und Vettel nur hinterher fuhr, steigt am Samstag das erste Qualifying der Saison (Qualifying zum Österreich-GP, ab 15 Uhr im LIVETICKER).

Am Sonntag wird es dann ab 15.10 Uhr erstmals ernst, wenn der Große Preis von Österreich gestartet wird (Großer Preis von Österreich, So., ab 15.10 Uhr im LIVETICKER). 

Nur eine Woche später geht es dann erneut in Spielberg zur Sache, dann findet das zweite Saisonrennen auf dem selben Kurs statt. Anschließend geht es Schlag auf Schlag. Erst folgt ein Rennen in Ungarn, dann zwei in Großbritannien und jeweils eines in Spanien, Belgien und Italien. 

Jetzt aktuelle Fanartikel zur Formel 1 kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Ganz besonders dürften diese Rennen für Sebastian Vettel werden. Während der Coronapause kündigten der viermalige Weltmeister und die Scuderia an, nach dem Ende der Saison getrennte Wege zu gehen. Ob der Deutsche danach bei einem anderen Rennstall anheuert, ist aktuell noch völlig unklar. Gerüchte über einen Wechsel zu Mercedes bestätigten sich bislang nicht. (DATENCENTER: Die Fahrerwertung der Formel 1)

Hamilton will siebten WM-Titel

Eine Abschiedstour wird es für Vettel also in jedem Fall. Nach vier eher mäßigen Jahren bei den Roten will der 33-Jährige noch einmal seine beste Leistung abrufen, möglichst viele Erfolge feiern und sich im Duell mit Teamkollege Charles Leclerc durchsetzen. 

Meistgelesene Artikel

Ganz andere Ziele hat indes Lewis Hamilton. Der Mercedes-Pilot strebt seinen siebten WM-Titel an, mit dem er mit Legende Michael Schumacher gleichziehen würde. In den vergangenen Wochen zeigte sich der Brite indes auch als Wortführer der Bewegung "Black Lives Matter", ablenken lassen dürfte er sich davon sicherlich nicht.

Die Voraussetzungen für einen erneuten Triumph des Briten stehen derweil gut. Bei den Trainingseinheiten am Freitag machten die Silberpfeile, im Gegensatz zu Ferrari, einen hervorragenden Eindruck.

So können Sie den Großen Preis von Österreich LIVE verfolgen:

TV: RTL, Sky
Stream: TVnow, SkyGo, F1TV
Ticker: SPORT1.de

Nächste Artikel
previous article imagenext article image