vergrößernverkleinern
Die Veranstalter in Sotschi planen mit einer Tribünenauslastung von 50 Prozent
Die Veranstalter in Sotschi planen mit einer Tribünenauslastung von 50 Prozent © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Beim für Ende September angesetzten Formel-1-Rennen in Sotschi planen die Veranstalter mit bis zu 32.000 Zuschauern und einer Tribünenkapazität von 50 Prozent.

Die Organisatoren des Formel-1-Rennens in Russland planen eine Austragung vor Zuschauern und haben nach eigenen Angaben bereits mit dem Ticketverkauf begonnen.

Beim für den 27. September angesetzten Grand Prix sollen 50 Prozent der Tribünenkapazität genutzt werden, sagte Alexej Titow vom Rennpromoter Rosgonki dem Fachmagazin Autosport: "Das bedeutet, dass die maximale Anzahl der Fans 32.000 nicht überschreiten wird." Wie viele Tickets tatsächlich bereits verkauft wurden, gab Titow nicht an.

Meistgelesene Artikel

Die Formel 1 fährt seit ihrem Saisonstart Anfang Juli hinter verschlossenen Türen und hofft, dies im Laufe des Jahres ändern zu können. Die Organisatoren in Sotschi sind nun aber die ersten, die einen solchen Plan offensiv verkünden. Am 11. Oktober soll die Formel 1 am Nürburgring fahren.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image