vergrößernverkleinern
Sebastian Vettel könnte bei Racing Point Sergio Perez beerben
Sebastian Vettel könnte bei Racing Point Sergio Pérez beerben © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Sergio Pérez kündigt seinen Abschied bei Racing Point an. Der Mexikaner verlässt den Rennstall nach sieben Jahren. Sebastian Vettel könnte profitieren.

Sergio Pérez verlässt Racing Point zum Saisonende.

Alles zur Formel 1 und zum Motorsport-Wochenende im AvD Motorsport Magazin. Sonntag ab 21.45 Uhr und wöchentlich im TV und STREAM auf SPORT1

Der Mexikaner verkündete seinen Abschied via Twitter. "Alles im Leben hat einen Anfang und ein Ende und nach sieben gemeinsamen Jahren endet meine Zeit mit dem Team nach der Saison", schrieb Pérez.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Perez ohne Plan B - Vettel als Nachfolger?

Er werde die großen Momente, die sie gemeinsam erlebt hätten, in Erinnerung behalten. Dem aktuellen Team wünscht der Mexikaner "nur das Beste für die Zukunft."

Teamchef Otmar Szafnauer würdigte in einem Statement des Rennstalls die Leistung von Pérez: "Er ist einer der komplettesten Fahrer im Feld. Wir hatten zusammen einige fantastische Momente."

Meistgelesene Artikel

Pérez hat eigenen Angaben zufolge keinen Plan B in der Hinterhand. "Mein Wille ist es, weiter Rennen zu fahren. Aber das hängt davon ab, ob ich ein Projekt finde, das mich motiviert, 100 Prozent in jeder Runde zu geben", erklärte der 30-Jährige, der seit 2011 in der Königsklasse des Motorsports unterwegs ist. In bisher 182 Rennen erreichte er achtmal das Podest. 

Nun könnte bei Racing Point, das zur kommenden Saison als Aston Martin an den Start geht, der Weg für Sebastian Vettel frei sein. Der Deutsche wird schon länger als Kandidat bei Aston Martin gehandelt. Zum Saisonende trennen sich die Wege von Vettel und Ferrari.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image