vergrößernverkleinern
Lewis Hamilton musste sich im Qualifying nur Teamkollege Valtteri Bottas geschlagen geben
Lewis Hamilton musste sich im Qualifying nur Teamkollege Valtteri Bottas geschlagen geben © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Formel 1 kehrt an den Nürburgring zurück. Lewis Hamilton möchte auf der legendären Strecke in der Eifel den Siegrekord von Michael Schumacher einstellen.

Die Formel 1 startet das erste Mal seit sieben Jahren wieder am Nürburgring und Lewis Hamilton bringt sich in Position, um Michael Schumachers Siegerekord einzustellen. (Formel 1: Großer Preis der Eifel am Nürburgring heute ab 14.10 Uhr im LIVETICKER

Nach dem Qualifying geht Hamilton vom zweiten Platz aus ins Rennen hinter Valtteri Bottas. Gute Aussichten also für den sechsmaligen Weltmeister, seinen 91. Rennsieg perfekt zu machen, und damit den für unerreichbar gehaltenen Rekord von Schumacher einzustellen.

Alles zur Formel 1 und zum Motorsport-Wochenende im AvD Motorsport Magazin mit Helmut Marko und Christian Danner am Sonntag ab 21.45 Uhr und wöchentlich LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM

Anzeige

Während der eine Weltmeister einen Rekord jagt, wird ein anderer definitiv einen aufstellen. Kimi Räikkönen wird zum neuen Rekordteilnehmer in der Formel 1, sobald er den Start absolviert.

Der Finne bestreitet im Alfa Romeo sein 323. Rennen und lässt damit Rubens Barrichello in der Bestenliste hinter sich.

Meistgelesene Artikel

Vettel: Ich habe alles probiert

Weniger rosig lief das Qualifying für Sebastian Vettel. Der Ferrari-Pilot wurde nur Elfter und konnte sich das mäßige Abschneiden danach nicht wirklich erklären:

"Ich habe alles probiert und war auch zufrieden mit meiner Runde, habe aber ziemlich viel Zeit im ersten Sektor verloren, die ich mir nicht erklären kann", sagte er bei Sky.

Noch schlechter lief es rein ergebnismäßig für Comebacker Nico Hülkenberg, der mit dem letzten Platz vorlieb nehmen musste.

"Ganz ohne Vorbereitung ist es keine einfache Geschichte. Aber ich bin Rennfahrer, das ist mein Job. Da muss man so eine Chance beim Schopf packen", sagte Hülkenberg bei Sky.

Kommt es zum Regen-Chaos?

Über dem Rennen in der Eifel liegt einmal mehr der Schleier des ungewissen Wetters. Der Regen am Nürburgring ist ohnehin unberechenbar, im kalten Oktober ist es besonders schlimm. (DATENCENTER: Die Fahrerwertung der Formel 1)

Das freie Training am Freitag fiel deshalb bereits aus - und damit auch das Debüt von Mick Schumacher. Das Rennen am Sonntag haben die Veranstalter sogar eine Stunde nach vorne verlegt, um hinten raus mehr Zeit zu haben.

Los geht es daher schon um 14.10 Uhr.

So können Sie den Grand Prix der Eifel am Nürburgring in der Formel 1 LIVE verfolgen: 

TV: RTL, Sky
Stream: TV Now, Sky
Ticker: SPORT1.de und SPORT1 App

Nächste Artikel
previous article imagenext article image