vergrößernverkleinern
Valtteri Bottas hat mit seiner Pole-Runde in Bahrain Formel-1-Geschichte geschrieben
Valtteri Bottas hat mit seiner Pole-Runde in Bahrain Formel-1-Geschichte geschrieben © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Mit seiner Pole-Runde beim Qualifying in Sakhir knackt Valtteri Bottas eine historische Bestzeit von Niki Lauda. Für das Rennen wird erneut Chaos befürchtet.

Valtteri Bottas hat mit seiner Pole-Zeit beim Qualifying für den Großen Preis von Sakhir Formel-1-Geschichte geschrieben. (Formel 1: Großer Preis von Sakhir ab 18.10 Uhr im SPORT1-Liveticker)

Der Mercedes-Pilot schaffte in 53,377 Sekunden die schnellste jemals gedrehte Runde in der Königsklasse.

"Die Strecke ist wirklich Micky-Maus-artig, gleichzeitig aber im oberen Bereich recht eng und vor allem überaus wellig. Ich hoffe auf ein spaßiges Rennen, aber irgendwie habe ich das Gefühl, es wird ein hartes Stück Arbeit", sagte Bottas selbst zur Strecke.

Anzeige

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Damit unterbot der Finne den Uralt-Rekord von Formel-1-Legende Niki Lauda, der diesen im Ferrari 1974 im Qualifying auf der Strecke im französischen Dijon aufgestellt hatte.

Auch interessant

Droht erneut Chaos in Bahrain?

Der 2019 verstorbene dreimalige Weltmeister benötigte damals lediglich 58,79 Sekunden für seine Runde. (SERVICE: Der Rennkalender)

Da die Formel-1-Strecken heute üblicherweise länger sind, galt dieser Rekord als unerreichbar – doch die Corona-Pandemie ermöglichte es, dass aus der Not die kurze Streckenvariante in Bahrain in den Rennkalender gerutscht war.

Vor 46 Jahren ging das auf das Qualifying folgende Rennen ziemlich chaotisch zu. Aufgrund der kurzen Runde kam es ständig zu Überholmanövern, was zu zahlreichen gefährlichen Situationen führte.

Ein ähnliches Szenario wird von einigen auch für den Sonntag auf der Highspeed-Variante in Bahrain befürchtet.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image