Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Max Verstappen sendet Neujahrsgrüße an seine Fans - und bestätigt dabei die Beziehung zu der ehemaligen Freundin eines anderen Rennfahrers.

Lange war es nur ein Gerücht, jetzt ist es Gewissheit: Max Verstappen und Kelly Piquet sind ein Paar. 

Der Formel-1-Star postete auf Instagram ein Bild von sich und seiner Liebsten. In dem Neujahrs-Gruß an seine Fans schrieb der verliebte Rennfahrer: "Ich wünsche euch Erfolg, Liebe und Glück - so wie ich meines gefunden habe." Auf dem Foto ist der 23 Jahre alte Niederländer zusammen mit der 31-jährigen Kelly an einem Sandstrand zu sehen. 

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Verstappen neue Freundin hat Kind mit Kvyat

Die Beziehung des F1-Piloten und der Tochter von Ex-Weltmeister Nelson Piquet birgt durchaus eine gewisse Brisanz. Nicht wegen des zu vernachlässigenden Altersunterschieds, sondern vielmehr wegen Daniil Kvyat.

Verstappens russischer Rennfahrer-Kollege war bis vor knapp einem Jahr mit Kelly zusammen, das Paar hat eine gemeinsame Tochter. Die kleine Penelope ist mittlerweile anderthalb Jahre alt. 

Auch interessant

Kvyat ist seit 2014 als Fahrer in der Formel 1 unterwegs, die Wege mit Verstappen kreuzten sich häufig. 2016 verlor er sein Cockpit bei Red Bull Racing an eben jenen Verstappen. Nach mehreren schwachen Auftritten in der Königsklasse wurde er durch den damaligen Shootingstar ersetzt und an dessen Stelle zu Toro Rosso versetzt. 

Während Verstappen die Formel 1 im Sturm eroberte, musste Kvyat mehrere Karriere-Rückschläge hinnehmen. Zunächst verlor er seinen Platz bei Toro Rosso, ehe er als Entwicklungsfahrer zu Ferrari ging. 2019 kehrte er dann zurück und wurde wieder zum Stammfahrer bei Toro Rosso. Dort fuhr er auch 2020, nun unter dem neuen Rennstall-Namen Alpha Tauri. Weil er hier nun von dem Japaner Yuki Tsunoda ersetzt wird, steht er für die kommende Saison ohne Cockpit da

Nächste Artikel
previous article imagenext article image