vergrößernverkleinern
Neues Qualifying-Format bereits in dieser Saison
Neues Qualifying-Format bereits in dieser Saison © AFP/SID/ANDREJ ISAKOVIC
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Es ist offiziell: Schon in diesem Jahr fährt die Formel 1 an drei Rennwochenenden ein Sprintrennen. Diese sollen das Qualifying ersetzen.

Die Formel 1 hat die Einführung von Sprintrennen schon in der laufenden Saison beschlossen.

Wie der Automobil-Weltverband FIA am Montag mitteilte, habe die Formel-1-Kommission einstimmig für das neue Qualifying-Format gestimmt. Der neue Modus soll zunächst bei drei Rennen, zwei davon in Europa, zum Einsatz kommen. Welche dies sein werden, ließ die FIA noch offen. Medienberichte nennen Silverstone (17./18. Juli), Monza (11./12. September) und Interlagos (6./7. November). (Rennkalender der Formel 1 2021)

Domenicali freut sich auf "dreitägigen Kampf"

"Das Format wurde entwickelt, um die Action auf der Strecke zu steigern und die Fans auf neue und innovative Weise zu begeistern", hieß es in dem FIA-Statement: "Es schafft auch die richtige Balance zwischen der Belohnung von Fahrern und Teams nach Leistung und gibt anderen die Möglichkeit, sich am Samstag durch das Feld zu kämpfen, um die Chancen im Rennen am Sonntag zu erhöhen." (Die Fahrer der Formel 1)

Anzeige

Alles zur Formel 1 und zum Motorsport-Wochenende im AvD Motor & Sport Magazin - Sonntag ab 21.45 Uhr LIVE im TV und STREAM auf SPORT1

Laut FIA soll bei den drei ausgewählten Rennen am Freitag nach dem alten Qualifying-Modus die Aufstellung für das Sprintrennen am Samstag ermittelt werden, das dann nachmittags über 100 km ausgetragen wird und die Startreihenfolge im regulären Grand Prix am Sonntag über rund 300 km ermittelt. Zudem gibt es für die besten drei des Sprintrennens Punkte (3-2-1) für die WM-Wertung.

Meistgelesene Artikel

"Ich freue mich zu sehen, dass das Spektakel in der Formel 1 somit weiter gesteigert wird", sagte FIA-Präsident Jean Todt. Stefano Domenicali,  Geschäftsführer der Königsklasse, freut sich auf "einen dreitägigen Kampf, den die Fahrer sicherlich genießen werden".

Nächste Artikel
previous article imagenext article image