vergrößernverkleinern
Tito Rabat war im August schwer gestürzt
Tito Rabat wurde bereits erfolgreich operiert © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Tito Rabat verunglückt in Silverstone bei starkem Regen schwer und zieht sich dabei mehrere schwere Knochenbrüche zu. Wann der Spanier zurückkommt, ist offen.

Der in Silverstone schwer verunglückte frühere Motorrad-Weltmeister Tito Rabat hat sich im rechten Bein einen Oberschenkel-, Schien- und Wadenbeinbruch zugezogen. Der Spanier wurde bereits erfolgreich operiert, das teilte das MotoGP-Team des 29-Jährigen mit.

Rabat war am Samstag im vierten freien Training bei Starkregen in der Stowe-Kurve gestürzt. Als der unverletzte Ducati-Pilot das Kiesbett verlassen wollte, kam Franco Morbidelli an der gleichen Stelle zu Fall, die Honda des Italieners traf Rabat.

Der Moto2-Champion von 2014 wurde lange an der Strecke behandelt und dann per Helikopter ins University Hospital Coventry gebracht. Die Operation fand am Samstagabend statt, alle Brüche wurden fixiert. Das teilte das Avintia Racing Team mit. Ob Rabat in diesem Jahr noch einmal antreten wird, ist offen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image