vergrößernverkleinern
Marc Marquez und seine Kollegen müssen sich auf eine neue Regel einstellen
Marc Marquez und seine Kollegen müssen sich auf eine neue Regel einstellen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Wenige Tage vor Beginn der Motorrad-WM überraschen die Verantwortlichen der MotoGP mit einer neuen Strafe. Bei einem Regelverstoß heißt es: "Long Lap Penalty".

Eine Woche vor dem Saisonstart in der Motorrad-WM hat die Grand Prix Kommission eine neue Strafe eingeführt.

Künftig müssen Piloten im Falle einer Regelverletzung in einer speziell markierten Kurve einen Umweg fahren. "Long Lap Penalty" heißt die Maßnahme, die den Fahrer einige Sekunden kosten soll.

Die Sanktion kann im Rennen für verschiedene Vergehen ausgesprochen werden. Nachdem der Fahrer darüber informiert wurde, hat er drei Runden Zeit, diese Straflinie zu absolvieren. Der Umweg wird auf jedem Kurs in einer der asphaltierten Auslaufzonen aufgebracht.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Die neue Variante war zuletzt beim Test in Katar ausprobiert worden. Der WM-Auftakt findet dort am 10. März statt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image