vergrößernverkleinern
Mark Marquez stürzte beim Saisonauftakt in Jerez
Mark Marquez stürzte beim Saisonauftakt in Jerez © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Mark Marquez befindet sich auf dem Weg der Besserung. Der MotoGP-Serienweltmeister wird in Barcelona operiert. Am Wochenende muss er pausieren.

MotoGP-Serienweltmeister Marc Marquez ist zwei Tage nach seinem folgenschweren Sturz beim Saisonauftakt in Jerez/Spanien erfolgreich operiert worden.

Ein Bruch im rechten Oberarm des Spaniers wurde in Barcelona vom Spezialisten Dr. Xavier Mir mit einer Titanplatte und mehreren Schrauben fixiert.

Beim zweiten Lauf am kommenden Sonntag kann Marquez nicht dabei sein. Das gab das Honda-Werksteam bekannt. Die Rückkehr des 27-Jährigen, der erstmals in seiner Karriere ein MotoGP-Rennen verpasst, ist für Brünn/Tschechien (9. August) geplant.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Marquez war am Sonntag bei einer Aufholjagd vom Ende des Feldes bis auf Rang drei nach vorn gestürmt und dann ins Kiesbett geflogen. Seine Maschine traf ihn unglücklich und verursachte die schwere Verletzung.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image