vergrößernverkleinern
In Spielberg gehören leere Tribünen der Vergangenheit an
In Spielberg gehören leere Tribünen der Vergangenheit an © AFP/SID/JOE KLAMAR
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die beiden Läufe der Motorrad-WM in Spielberg/Österreich können im August vor vollen Tribünen stattfinden. Für den Sachsenring gilt das noch nicht.

Die beiden Läufe der Motorrad-WM in Spielberg/Österreich können im August vor vollen Tribünen stattfinden. Das gab WM-Vermarkter Dorna am Donnerstag bekannt. Auf dem Red Bull Ring werden am 8. August der Große Preis der Steiermark und am 15. August der Große Preis von Österreich ausgetragen.

Für die Zuschauer gilt beim Besuch der Strecke die 3G-Regel. Wer dabei sein will, muss gegen Corona geimpft, genesen oder negativ getestet sein. 2019 waren 197.315 Fans am gesamten Rennwochenende nach Spielberg gekommen, 2020 hatte es Geisterrennen gegeben.

Das Fahrerlager wird strikt vom Zuschauerbereich getrennt, Piloten und Staff bewegen sich weiter in einer Blase. Beim Großen Preis von Deutschland am 20. Juni am Sachsenring werden noch keine Zuschauer dabei sein.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image