vergrößernverkleinern
Sebastien Ogier hat noch Chancen auf den Sieg
Sebastien Ogier hat noch Chancen auf den Sieg © AFP/SID/PHILIPPE DESMAZES
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Sebastien Ogier darf auf seinen nächsten "Heimsieg" bei der prestigeträchtigen Rallye Monte Carlo hoffen. Der Weltmeister liegt auf einem guten zweiten Rang.

Weltmeister Sebastien Ogier darf auf seinen nächsten "Heimsieg" bei der prestigeträchtigen Rallye Monte Carlo hoffen. Beim WM-Auftakt im Fürstentum beendete der Franzose den Freitag als Zweiter, nach sieben von 14 Wertungsprüfungen trennen den Toyota-Piloten nur 7,4 Sekunden von seinem führenden Markenkollegen Elfyn Evans (Wales).

Ein Reifenschaden kostete Ogier auf dem sechsten Teilstück die Führung, der siebenmalige Weltmeister verlor mehr als eine halbe Minute. Schon auf der siebten Wertungsprüfung holte er aber wieder deutlich auf. Am Samstag stehen drei weitere Abschnitte auf dem Programm, am Sonntag werden vier Prüfungen gefahren.

Weite Teile der Rallye Monte Carlo führen durch die französischen Seealpen, der Servicepark liegt schon seit Jahren in Ogiers Heimatstadt Gap. Der 37-Jährige hatte die "Monte" seit 2014 sechsmal in Folge gewonnen, im vergangenen Jahr schnappte ihm aber der Belgier Thierry Neuville im Hyundai den Sieg weg.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image