Home>Basketball>

Niners träumen nach Finaleinzug vom Titel: "Surreal"

Basketball>

Niners träumen nach Finaleinzug vom Titel: "Surreal"

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

BBL-Klub im Rausch: „Fühlt sich krass an“

Die Basketballer von Niners Chemnitz träumen nach dem Einzug in die Finals des Europe Cups vom Titel.
Die Bayern geben in ihrem 24. Saisonspiel der BBL einen Neun-Punkte-Vorsprung gegen Hamburg her und müssen in die Overtime. Dort rettet ein Ex-NBA-Spieler den Münchnern den Sieg.
. SID
. SID
von SID

Die Niners Chemnitz träumen nach dem Einzug in die Finals des Europe Cups vom Titel. „Dass es uns gelingt, in dem Wettbewerb im Finale zu stehen, ist erstmal surreal. Es fühlt sich krass an“, sagte Geschäftsführer Steffen Herhold bei Sportschau.de: „Jetzt bin ich gespannt. Jetzt bist du eine Hand vom Henkelpott entfernt, da passiert nochmal was anspannungsmäßig.“

{ "placeholderType": "MREC" }

Der Basketball-Bundesligist hatte sich trotz einer 73:82 (36:39)-Niederlage im Halbfinalrückspiel gegen Bilbao Basket für die Finals qualifiziert, der Vorsprung aus dem 98:73-Hinspielsieg in Spanien reichte.

In den Endspielen um Europas viertwichtigste Vereinstrophäe (17. und 24. April) trifft Chemnitz auf Bahcesehir Istanbul. Die Sachsen können dabei zum dritten deutschen Europe-Cup-Gewinner avancieren. Bislang trugen sich 2004 der Mitteldeutsche BC und 2016 die Frankfurt Skyliners in die Siegerliste des Wettbewerbs ein.

„Wir werden alles dafür tun, getragen von unseren Fans gerade das erste Spiel zu gewinnen“, sagte Kapitän Jonas Richter: „Wir wollen wieder zu unserem Basketball zurückfinden und mit viel Energie den Ball laufen lassen. Ich denke, dann haben wir auch gute Chancen.“