Anzeige
Home>Basketball>BBL>

easycredit BBL: Coronatests bei Finalturnier fallen negativ aus

BBL>

easycredit BBL: Coronatests bei Finalturnier fallen negativ aus

Anzeige
Anzeige

Günther lobt BBL - Tests negativ

Günther lobt BBL - Tests negativ

Aufatmen bei den Verantwortlichen der easycredit BBL: Die Tests auf das Covid-19-Virus fallen allesamt negativ aus. Auch Brose Bamberg kann damit starten.
Nach der bitteren Auftaktpleite gelingt den Basketballern des FC Bayern ein souveräner Sieg. In der Gruppe A ließen die Bayern vor den Augen von Ehrenpräsident Uli Hoeneß den Hakro Merlins beim 110:79 keine Chance.
SID
SID
von SID

Beim Finalturnier der easycredit BBL (sechs Partien LIVE im TV auf SPORT1) sind alle bisherigen Coronatests negativ ausgefallen. Dies teilte der BBL-Hygienebeauftragte Florian Kainzinger am Dienstag via Twitter mit.

Als letztes der zehn Teams wurden die Tests des ehemaligen Serienmeisters Brose Bamberg freigegeben, der am Montagabend als letzter Klub das Quarantäne-Hotel am Münchner Olympiapark bezog.

Am Dienstagabend (easycredit BBL: ALBA Berlin - Brose Bamberg ab 20.30 Uhr im LIVETICKER) steigt das Team um Headcoach Roel Moors gegen Vizemeister ALBA Berlin in das Geister-Turnier im Audi Dome ein.

Lob erhielten die Organisatoren von Per Günther. Der Ex-Nationalspieler von ratiopharm Ulm hat das Konzept für das Finalturnier in München positiv bewertet. "Ich habe wirklich nicht das Gefühl, dass wir ein großes coronaspezifisches Risiko eingehen. Alles scheint sehr durchdacht", sagte der 32-Jährige am Dienstag bei einer virtuellen Pressekonferenz.

In der Gruppe B unterlag Rasta Vechta trotz einer starken kämpferischen Leistung am Ende 76:81 gegen die MHP Riesen Ludwigsburg.
01:12
Wimbush überragt bei Auftaktsieg der Riesen

"Unter den Voraussetzungen, die gegeben sind, kann sich die Liga bis jetzt auf die Schulter klopfen und sagen, dass sie das echt gut aus dem Boden gestampft hat", sagte Günther: "Das Konzept ist super, man merkt dass das Hotel und die Liga alles versuchen, uns alles so gut wie möglich zu gestalten."

MEHR DAZU