Anzeige
Home>Basketball>BBL>

Basketball, BBL: MVP Jackson-Cartwright verlässt Bonn

BBL>

Basketball, BBL: MVP Jackson-Cartwright verlässt Bonn

Anzeige
Anzeige

MVP verlässt Bonn

MVP verlässt Bonn

Die Telekom Baskets Bonn aus der Basketball Bundesliga (BBL) verlieren ihren besten Mann. Der US-Amerikaner verlängert nicht seinen Vertrag.
Bonn staunt über Parker Jackson-Cartwright. Der frisch gekührte MVP kehrt für die Playoffs aufs Feld zurück und spielt, als wäre er nie weg gewesen.
SID
SID
von SID

Die Telekom Baskets Bonn aus der Basketball Bundesliga (BBL) verlieren ihren besten Mann. Parker Jackson-Cartwright, in der abgelaufenen Saison wertvollster Spieler (MVP) der Hauptrunde, wird seinen Vertrag nicht verlängern.

Neben dem US-Amerikaner geht auch der ukrainische Nationalspieler Alexander Lypowy.

„PJC ist inner- und außerhalb des Klubs vielen Menschen nicht nur aufgrund seiner Leistungen sozusagen ans Herz gewachsen. Aber die wirtschaftlichen Gesetze im Profisport sind, wie sie sind“, sagte Baskets-Präsident Wolfgang Wiedlich. Der Weggang sei deshalb nicht als „Business as usual“ zu betrachten.

Jackson-Cartwright (26), erster Bonner MVP der BBL-Geschichte, hatte das Team bis ins Playoff-Halbfinale geführt. Die Baskets scheiterten knapp am FC Bayern (2:3). In 37 Spielen kam der flinke Aufbauspieler auf einen Schnitt von 20,4 Punkten und 7,0 Assists.

Lypowy (30) kehrt zum ukrainischen Klub BC Prometey zurück, der kriegsbedingt in der lettisch-estnischen Liga antreten und seine Heimspiele voraussichtlich in Riga austragen wird.

MEHR DAZU