Anzeige

Basketballerinnen verpassen EM

Basketballerinnen verpassen EM

Für die deutschen Basketballerinnen ist der Traum von der ersten EM-Teilnahme seit zehn Jahren geplatzt.
Keine EM für die DBB-Frauen und Trainer Walt Hopkins
Keine EM für die DBB-Frauen und Trainer Walt Hopkins
© AFP/NBAE / Getty Images/SID
SID
SID
von SID

Für die deutschen Basketballerinnen ist der Traum von der ersten EM-Teilnahme seit zehn Jahren geplatzt.

Das stark ersatzgeschwächte Team von Bundestrainer Walt Hopkins verlor das letzte Qualifikationsspiel gegen Gastgeber Lettland in Riga 57:78 (19:35) und wurde nur Gruppendritter. 

Mit einem Sieg hätte die Auswahl des Deutschen Basketball Bundes (DBB) noch die Chance gehabt, als einer der fünf besten Gruppenzweiten das Ticket für die Europameisterschaft in Frankreich und Spanien (17. bis 27. Juni) zu lösen.

Kroatien, am Freitag Sieger im Spiel gegen das DBB-Team (80:66), war bereits vor dem Finale als Gruppensieger durch.

Sabally fehlt Deutschland in EM-Qualifikation

Die Topspielerinnen Satou Sabally (Fenerbahce Istanbul/Knöchelverletzung) und Marie Gülich (Valencia BC/Corona-Infektion) hatten ihre Teilnahme absagen müssen.

Wegen einer Verletzung aus dem Training vor dem Kroatien-Spiel war kurzfristig auch noch Leonie Fiebich (TSV Wasserburg/Knöchel) ausgefallen.

Als beste Werferin gegen Lettland kam Laura Hebecker (Wasserburg) auf 14 Punkte. Beim Gegner war Anete Steinberga (21 Punkte) kaum zu stoppen.

Im Stenogramm:

Lettland - Deutschland 78:57 (35:19)
Beste Werferinnen: Steinberga (21), Lksa (17), Babkina (10) für Lettland - Hebecker (14), Greinacher (13), Geiselsoder (10) für Deutschland
Zuschauer: keine