Anzeige

ALBA feiert Last-Second-Sieg

ALBA feiert Last-Second-Sieg

ALBA Berlin kann in der EuroLeague doch noch gewinnen. Gegen Lyon-Villeurbanne feiern die Hauptstädter dank US-Guard Peyton Siva einen Krimi-Sieg.
Peyton Siva erzielte den entscheidenden Dreier
Peyton Siva erzielte den entscheidenden Dreier
© FIRO/FIRO/SID
SID
SID
von SID

Dank eines Dreiers von US-Guard Peyton Siva zwei Sekunden vor dem Ende der Partie hat der deutsche Basketball-Meister ALBA Berlin in der EuroLeague gegen Lyon-Villeurbanne mit 76:75 (36:43) gewonnen und damit sein zweites Erfolgserlebnis in der laufenden Saison gefeiert.

Mitte Oktober hatte sich Alba mit 93:88 bei Titelverteidiger ZSKA Moskau durchgesetzt.

Eine deutliche Leistungssteigerung der Berliner im letzten Viertel gegen Lyon führte zu einer spannenden Schlussphase, in der Siva letztlich für die Entscheidung sorgte. Dennoch steckt der Double-Gewinner nach fünf Niederlagen in sieben Spielen weiter im Tabellenkeller fest.

Als bester Berliner Scorer kam Luke Sikma auf 16 Punkte, zwei Rebounds und drei Assists. Niels Giffey und Peyton Siva erzielten jeweils zehn Punkte.