Bayern mit Zittersieg in Moskau

Bayern mit Zittersieg in Moskau

Die Basketballer von Bayern München beenden dank Nick Weiler-Babb ihre Mini-Krise in der EuroLeague. Der Sieg im ersten Spiel in Moskau wird aber zur Zitterpartie.
Nick Weiler-Babb war bei den Basketballern des FC Bayern bester Akteur beim Sieg bei Chimki Moskau
Nick Weiler-Babb war bei den Basketballern des FC Bayern bester Akteur beim Sieg bei Chimki Moskau
© Imago
Lisa Obst
von SPORT1
am 26. Jan

Nichts für schwache Nerven: (Tabelle der EuroLeague)

Die Basketballer von Bayern München haben nach einem Kraftakt beim Tabellenletzten den 13. Saisonsieg in der EuroLeague gefeiert und ihre Playoff-Ambitionen untermauert, dabei aber mächtig zittern müssen.

Nach zuvor zwei Niederlagen im höchsten europäischen Wettbewerb gewann der Bundesligist vor 334 Zuschauern bei Chimki Moskau nach einem Krimi mit 95:93 (44:44) und festigte seinen Platz im oberen Tabellendrittel nach nunmehr 22 Spielen.

Die Bayern, die auf zahlreiche Stammspieler verzichten mussten, hatten große Mühe mit dem Gegner, der nur zwei seiner nun 22 Spiele in der EuroLeague gewonnen hat, leisteten sich nach einem guten ersten Viertel vor allem in der Offensive einige Fehler.

EuroLeague: Bayern besiegt Chimki Moskau 

"Wir sind in einer schwierigen Situation. Wir vermissen Spieler und spielen nicht mehr unseren besten Basketball", sagte FCB-Coach Andrea Trinchieri bei MagentaSport: "Wir haben nicht gut gespielt, aber ein Spiel gewonnen."

Die Bayern waren unter anderem ohne Kapitän Nihad Djedovic und Topscorer Vladimir Lucic angetreten. (Spielplan und Ergebnisse der EuroLeague)

Nick Weiler-Babb war mit 25 Punkten und neuer persönlicher Bestleistung in der EuroLeague bester Werfer der Münchener, führte mit einem verwandelten Freiwurf kurz vor Schluss auch die Entscheidung herbei. 

Bei Chimki wiederum glänzte Starspieler Alexej Schwed mit 32 Zählern, der damit auch zum Topscorer der Partie avancierte. Insgesamt werden die Bayern fünf Tage in der russischen Hauptstadt bleiben. Hintergrund: Schon am Freitag (18.00 Uhr) tritt das Team von Trainer Andrea Trinchieri auf Titelanwärter ZSKA Moskau.

Den MHP Riesen Ludwigsburg gelingt beim Finalturnier gegen die Fraport Skyliners der zweite Sieg im zweiten Spiel. Youngster Jacob Patrick trägt sich in die Historie der BBL ein.
04:34
Jüngster Scorer aller Zeiten: 16-Jähriger schreibt BBL-Geschichte

Zum Abschluss einer kräftezehrenden Woche geht es für die Bayern am Sonntag (18 Uhr/beide MagentaSport) in der BBL-Bundesliga gegen die Hakro Merlins Crailsheim.

Das Spiel im Stenogramm:

Chimki Moskau - Bayern München 93:95 (44:44)
Beste Werfer: Shved (32), Bertans (15), McCollum (12)für Moskau -  Weiler-Babb (25), Gist (19), Reynolds (17), Zipser (11), Baldwin (10) für München
Zuschauer: 334

-----
Mit Sport-Informations-Dienst (SID)