Anzeige

Bittere Pleite für Bayern gegen Real

Bittere Pleite für Bayern gegen Real

Der FC Bayern zeigt eine tolle Aufholjagd gegen Real Madrid. Doch am Ende kosten bittere Ballverluste den Sieg. ALBA Berlin fährt in der EuroLeague im achten Spiel den dritten Erfolg ein.
Zalgiris Kaunas - ALBA BERLIN: Highlights | EuroLeague
SID
SID
von SID

Bayern München und ALBA Berlin liegen in der Basketball-EuroLeague nach dem achten Spieltag wieder fast gleichauf im unteren Tabellenmittelfeld.

Pokalsieger Bayern kassierte gegen Real Madrid trotz starker Verstellung ein 76:80 (32:43) und damit die fünfte Niederlage.

Der deutsche Meister feierte dagegen beim sieglosen Schlusslicht Zalgiris Kaunas mit dem gebürtigen Berliner und langjährigen ALBA-Profi Niels Giffey mit 79:71 (41:37) den dritten Sieg. (ALBA Berlin - SYNTAINICS MBC am Sonntag ab 15 Uhr LIVE im TV)

Bayern dreht Partie - und verliert dann doch

Nach einem schwachen zweiten Viertel sahen die Bayern in eigener Halle schon wie der sichere Verlierer aus.

Angeführt von Augustine Rubit (20 Punkte) und Darrun Hilliard (16) kam die Mannschaft von Andrea Trinchieri aber stark zurück aus der Kabine und führte gut zwei Minuten vor der Schlusssirene mit vier Zählern.

Mit dem vierten Sieg in Folge wurde es aber nichts, weil Real in der Endphase eiskalt blieb und Bayern sich zu viele Ballverluste leistete.

Schwede glänzt bei ALBA-Sieg

ALBA legte stark los, führte gegen Ende des ersten Viertels mit 22:8.

Der 29-malige litauische Meister aus Kaunas kämpfte sich aber zurück und hielt die Partie lange offen.

Der Schwede Marcus Eriksson verbuchte aufseiten von ALBA 16 Punkte.