Anzeige
Home>Basketball>Euroleague>

Bayern gewinnt bei hitziger Rückkehr von Niels Giffey in der EuroLeague bei Alba Berlin

Euroleague>

Bayern gewinnt bei hitziger Rückkehr von Niels Giffey in der EuroLeague bei Alba Berlin

Anzeige
Anzeige

Bayern siegt mit Giffey bei ALBA

Bayern München gewinnt das deutsche Duell in der Basketball-Königsklasse gegen Alba Berlin knapp. Bei den Münchenern feiert Ex-Albatros Niels Giffey sein Debüt
Die besten Plays aus Woche 6.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Frostiger Empfang für Ex-Albatros Niels Giffey.

Der Nationalspieler wird bei seinem Debüt für seinen neuen Verein Bayern München in der alten Heimat ausgepfiffen.

Die Bayern gewinnen das Duell letztendlich in einem hart umkämpften Spiel gegen Alba Berlin mit 79:77 (45:39).

Der Ex-Berliner Giffey erzielte seine ersten drei Punkte für die Bayern und war mit starker Verteidigung im letzten Angriff der Berliner mit für den Sieg seines neuen Teams aus München verantwortlich.

Bayern legt bei ALBA Berlin stark los

Die Gäste aus München lagen nach dem starken ersten Viertel mit 26:15 vorne, gerieten nach der Pause durch einem 0:13-Lauf aber erstmals in Rückstand.

Am Ende reichte es dennoch für die Bayern, die vergangene Saison die Bundesliga-Finalserie gegen Alba verloren hatten. Beste Werfer der Münchner waren Nationalspieler Andreas Obst und Augustine Rubit mit je 14 Punkten, bei den Berlinern kam Jaleen Smith auf 20 Zähler.

In der EuroLeague hatten die Münchner zum Start fünf Niederlagen kassiert, kommen nun aber langsam in Schwung. Bessere Play-off-Karten hat indes weiterhin Alba mit drei Siegen aus sieben Spielen.

Auf dem Parkett standen insgesamt vier Spieler, die mit der Nationalmannschaft bei der Heim-EM im Sommer Bronze gewonnen hatten. Die Berliner Johannes Thielmann traf auf die Münchner Nick Weiler-Babb, Obst und eben Giffey, den die Bayern erst am Dienstag aus Murcia verpflichtet hatten. Albas Maodo Lo fehlte verletzt.

---

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)