Home>Boulevard>

Konzert im Stadion: Deswegen pesten Bayern-Fans gegen Helene Fischer

Boulevard>

Konzert im Stadion: Deswegen pesten Bayern-Fans gegen Helene Fischer

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Wegen Helene Fischer! FCB-Fans sauer

Helene Fischer und Fußball-Fans - es scheint, als würde diese Kombination einfach nicht passen. Weil die Sängerin in zwei Jahren in der Münchner Allianz Arena auftreten wird, gibt es jetzt schon Gegenwind vieler Anhänger des FC Bayern.
Helene Fischer tritt 2026 in der Allianz Arena auf
Helene Fischer tritt 2026 in der Allianz Arena auf
© IMAGO/osnapix
SPORT1
SPORT1
von SPORT1
Helene Fischer und Fußball-Fans - es scheint, als würde diese Kombination einfach nicht passen. Weil die Sängerin in zwei Jahren in der Münchner Allianz Arena auftreten wird, gibt es jetzt schon Gegenwind vieler Anhänger des FC Bayern.

Noch nie fand in der Münchner Allianz Arena eine Musikveranstaltung statt. Das 2005 eröffnete Stadion des FC Bayern wurde bislang ausschließlich für Sportveranstaltungen genutzt. Doch das soll sich spätestens in zwei Jahren ändern.

{ "placeholderType": "MREC" }

Am 17. Juli 2026 wird Helene Fischer in der Spielstätte des deutschen Rekordmeisters auftreten und dort im Rahmen ihrer 360° Stadion Tour ein Konzert geben - genau dieser Plan ist vielen FCB-Anhängern allerdings ein Dorn im Auge. Der simple Grund: Das Fußball-Herz der Sängerin schlägt für Borussia Dortmund.

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

„Raus aus unserem Stadion, nein zum BVB“, kommentierte ein Nutzer unter dem Beitrag der offiziellen Instagram-Seite der Allianz Arena. Ein anderer fügte ironisch hinzu: „Ein bekennender BVB-Fan darf als erste Künstlerin in unserer Arena auftreten. Super.“ Weitere User konnten den Wirbel wiederum nicht so recht nachvollziehen.

„Was ist jetzt so schlimm daran?“

„Ich bin auch kein Fan von Helene Fischer. Aber was ist jetzt so schlimm daran, dass sie in der Allianz Arena auftritt?“, fragte jemand und merkte an: „Andere Stadien werden doch auch für Konzerte genutzt.“ Womöglich spielt zumindest unterbewusst auch noch eine Rolle, dass das Verhältnis der 39-Jährigen zu den deutschen Fußball-Fans nicht immer das beste war.

{ "placeholderType": "MREC" }

Unvergessen ist ihr Auftritt im Jahr 2017, als Fischer in der Halbzeit des DFB-Pokalfinales zwischen Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt (2:1) sang. Während ihrer Darbietung wurde sie aus beiden Fankurven massiv ausgepfiffen.