Anzeige
Home>Darts>

Darts: Martin Schindler - Profil, Karriere, Turniersiege

Darts>

Darts: Martin Schindler - Profil, Karriere, Turniersiege

Anzeige
Anzeige

Martin Schindler - The Wall

Das Talent von Martin Schindler wird spät gefördert, sein Karriereaufstieg ist jedoch mehr als beachtlich. SPORT1 zeigt seine Karriere und Erfolge.
Martin Schindler holt seinen ersten Sieg bei einer Darts-WM und sorgt mit einem 170er-Finish für das Highlight des Spiels.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Martin Schindler - The Wall

Geboren: 16.8.1996 in Strausberg Spitzname: The Wall Wurfhand: rechts Einlaufmusik: "Another Brick in the Wall" von Pink Floyd

Bis zum Alter von 15 Jahren verfolgte Martin Schindler den Darts-Sport lediglich im Fernsehen. Nun steht der gebürtige Strausberger zusammen mit Gabriel Clemens an der Spitze der Deutschen Darts-Szene.

Die Darts-WM 2020 im Alexandra Palace ab dem 13. Dezember LIVE auf SPORT1 im Free-TV und Livestream

SPORT1 zeigt seine Karriere und Erfolge.

Deutscher Meister und Teilnahme an Pro-Tour

Zwar zeigte Schindler schon früh Interesse für Darts, wirklich aktiv betrieb er den Sport jedoch lange Zeit nicht. Aus Spaß trat er mit seinem Vater, der sein Talent erkannte und letztendlich förderte, ab und zu ans Oche. Im Jahr 2011 entschloss er sich schließlich dazu, regelmäßig zu trainieren.

Seinen ersten großen Erfolg feierte er 2014, als er sich zum Deutschen Meister bei den Junioren krönte. Nur zwei Jahre nach diesem Coup errang er auch den Meistertitel bei den Herren.

ANZEIGE: Spielen wie die Profis – Hier geht es zum SPORT1-Darts-Shop

Der Durchbruch gelang "The Wall" schließlich 2017. Am letzten Tag der sogenannten Q-School sicherte er sich die Tour-Card und durfte somit an der Pro-Tour mitwirken.

Schindler, der stets ein wenig im Schatten von Max Hopp stand, überzeugte und nahm zusammen mit Hopp am World Cup of Darts teil. Dabei scheiterten die beiden Youngster erst an den späteren Champions aus den Niederlanden.

Schindler deklassiert Weltmeister Cross

Auch im Einzel ist Schindler auf gutem Weg sich an die Weltspitze zu krallen. Bei den Austrian Open 2017 scheiterte er erst im Viertelfinale am Weltranglistenersten Michael van Gerwen.

Bei seiner ersten WM-Teilnahme musste er sich in Runde eins der WM 2018 mit 1:3 dem Australier Simon Whitlock geschlagen geben.

Michael van Gerwen, Darts-WM
Darts, Michael van Gerwen
Michael van Gerwen, The Masters
Michael van Gerwen, Premier League
+13
So spektakulär wird das Darts-Jahr 2019

Im April deklassierte er Weltmeister Rob Cross bei einem Turnier in Wigan mit einem 6:0-Whitewash und setzte sich im Anschluss daran noch gegen Adrian Lewis durch.

Große internationale Turniererfolge sind zwar noch ausgeblieben, auch bei der WM 2019 war bereits nach der ersten Runde Schluss. Generell lief es in den ersten Monaten von 2019 nicht ganz so rund. Beim German Darts Masters sorgte Schindler dann aber für eine große Überaschung: In Köln besiegte er völlig unerwartet Michael van Gerwen nach 1:5-Rückstand mit 6:5

Sein Weg in die Top-50 der Welt binnen sieben Jahren ist auf jeden Fall imponierend.

Nach zuvor zwei Niederlagen klappt es für Martin Schindler doch noch mit dem ersten Turniersieg. Gegen Mensur Suljovic macht es der Deutsche dabei aber bis zuletzt spannend.
02:38
Erster Sieg im letzten Spiel! Schindler checkt die 102

2019 musste er jedoch einen kleinen Karriereknick verkraften. Im Finale der Super League Darts muss er sich Nico Kurz geschlagen geben und verpasst damit auch die Qualifikation zur Darts-WM 2020. In der Folge musste Schindler auch seine Tourkarte abgeben.

Schindler schlägt nach schwächerem Jahr zurück

Nur ein Jahr später eroberte sich der Deutsche die Tourcard aber eindrucksvoll zurück.

Bei der Q-School 2021 gelang Schindler im Match gegen Raymond van Barneveld sogar ein 9-Darter.

Die UK Open endeten für ihn erst durch eine ärgerliche Decider-Niederlage gegen Martijn Kleermaker, nachdem er sowohl Berry van Peer und Jeff Smith aus dem Weg räumte. Als Highlight feierte Schindler den Sieg bei Super League Darts Germany 2021.

Im Oktober 2022 gab Schindler sein Debüt beim World Grand Prix, gewann dort gegen Gerwyn Price jedoch keinen einzigen Satz. Bei den Players Championship Finals erreichte Schindler erstmals in seiner Karriere ein Achtelfinale eines Ranking-Majors. Endstation war dabei Ex-Weltmeister Rob Cross.

Ebenfalls zum ersten Mal überhaupt war Schindler bei der Weltmeisterschaft auf Platz 29 gesetzt. Im Auftaktspiel gegen Martin Lukeman freute er sich schließlich über seinen allerersten WM-Sieg (3:1).

Martin Schindler holt seinen ersten Sieg bei einer Darts-WM und sorgt mit einem 170er-Finish für das Highlight des Spiels.
03:28
Darts WM 2023: Martin Schindler wirft "Big Fish" und schlägt Martin Lukeman 3:1

Karriereerfolge (Auswahl)

PDC:

2022: Achtelfinale bei den Players Championship Finals, Viertelfinale beim PDC World Cup of Darts 2021: Sieger beim Super League Darts Germany 2019: Runde 1 World Championship, Gruppenphase Grand Slam of Darts 2018: Finale World Youth Championship, Viertelfinale World Cup of Darts, Runde 1 World Championship 2017: Viertelfinale World Cup of Darts und Austrian Darts Open

DDV:

3x Deutscher Meister

Martin Schindler in den sozialen Netzwerken

Twitter, Instagram, Facebook