Darts LIVE: Showdown ums WM-Ticket

Darts LIVE: Showdown ums WM-Ticket

In der HYLO PDC Europe Super League kämpfen die besten deutschen Darts-Spieler um ein WM-Ticket für den Ally Pally. SPORT1 überträgt LIVE und hat alle Infos.
James Wade bricht den Bann: Nach fünf Jahren schafft er bei einer WM wieder neun perfekte Darts. SPORT1 zeigt alle Neun-Darter der WM-Historie.
Jetzt auch Wade! Alle 9-Darter der WM-Geschichte
03:01
Lisa Obst
von SPORT1
am 22. Apr

Es ist wieder soweit!

Im H+ Hotel in Niedernhausen steigt die neunte Auflage der HYLO PDC Europe Super League - und SPORT1 ist täglich im LIVESTREAM dabei. Vom 17. bis zum 22. April kämpfen die besten deutschen Darts-Profis um das erste WM-Ticket für den Londoner Ally Pally.

Welche Spieler sind vertreten, wie ist der Modus und was zeigt SPORT1? Ein Überblick.

Worum geht es?

Im Rahmen der HYLO PDC Europe Super League wird auch in diesem Jahr wieder ein Startplatz für die Darts-Weltmeisterschaft 2022 vergeben. Mit Ausnahme von Gabriel Clemens, der als Top-32-Spieler bei der Super League nicht spielberechtigt ist, sind die besten deutschen Darts-Spieler am Start. So ist beispielsweise Nico Kurz dabei, der die vergangenen beiden Auflagen gewinnen konnte und bei der WM im Ally Pally schon zweimal für Furore sorgte.

Wie ist der Modus?

In Sachen Modus ist nicht alles wie im vergangenen Jahr. Das Teilnehmerfeld wurde nämlich um acht Spieler auf insgesamt 24 erweitert. Diese kämpften am 17. und 18. April in vier Gruppen im Modus "Jeder gegen Jeden" um einen Platz in der Hauptrunde. Dabei trafen alle Spieler innerhalb einer Gruppe jeweils zweimal aufeinander. Gespielt wurde über eine Distanz von Best of 11 Legs.

Pro Sieg erhielten die Spieler einen Punkt, wobei die Platzierungen punktgleicher Spieler nach folgenden Kriterien vorgenommen werden:

1. Leg-Differenz
2. Anzahl gewonnene Legs
3. Direkter Vergleich
4. DartConnect-Average
5. Entscheidungsspiel (Best of 11 Legs)

Die besten vier aus jeder Gruppe bildeten im Anschluss in zwei neuen Gruppen die Hauptrunde. Diese wurde am 19. und 20. April ebenfalls im Best-of-11-Legs-Modus ausgespielt.

SPORT1 STARTER PAKET – Dartscheibe, Pfeile & Zubehör. Jetzt günstig im Set erhältlich – HIER SICHERN | ANZEIGE 

Die vier besten Spieler beider Gruppen treffen dann am 21. April im Viertelfinale aufeinander, hierbei gilt bereits der Modus Best of 17 Legs. Im Halbfinale und Finale einen Tag später können dann sogar bis zu 19 Legs gespielt werden, ehe ein Sieger feststeht.

Welche Spieler sind dabei?

Natürlich sind die bereits bekannten Profis alle am Start, durch die Aufstockung des Feldes bekommen aber auch Neulinge ihre Chance. Folgende Profis versuchten beim Turnier ihr Glück:

Max Hopp, Martin Schindler, Steffen Siepmann, Robert Marijanovic, Kevin Münch, Florian Hempel, Nico Kurz, Rene Eidams, Manfred Bilderl, Dragutin Horvat, Karsten Koch, Sascha Stein, Jens Kniest, Daniel Klose, Thomas Köhnlein, Kai Gotthardt, Christian Bunse, Lukas Wenig, Franz Rötzsch, Niko Springer, Stefan Nilles, Marco Obst, Michael Hurtz und Marcel Gerdon.

Diese Spieler stehen im Halbfinale am Donnerstag ab 14.45 Uhr (Best of 19 Legs): 

Martin Schindler - Max Hopp 10:9
Dragutin Horvat - Florian Hempel 7:10

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Finale am Donnerstag ab 17.30 Uhr (Best of 21 Legs)

Schindler - Hempel 11:10

"The Power" in Aktion: Seit 2018 ist der große Phil Taylor in Darts-Rente
Phil Taylor (M.) ist der beste und bedeutendste Darts-Spieler aller Zeiten
Trina Gulliver
Trina Gulliver
+19
Taylor wird 60: Die besten Darts-Spieler der Geschichte

Was überträgt SPORT1?

SPORT1 begleitet das gesamte Turnier im kostenlosen Livestream auf SPORT1.de, in der K.o.-Phase am 21. und 22. April sind die Sessions zudem auch live auf dem SPORT1 YouTube-Channel zu sehen. Als Kommentator begleitet Philip Brzezinski die Übertragungen. Weiter geht's am Mittwoch LIVE ab 15 Uhr.

Die kommenden Sendezeiten in der Übersicht:

null
MEHR DAZU