Anzeige
Home>Darts>

Darts: BDO-Weltmeister Ted Hankey muss wegen Sexualverbrechen ins Gefängnis

Darts>

Darts: BDO-Weltmeister Ted Hankey muss wegen Sexualverbrechen ins Gefängnis

Anzeige
Anzeige

Zweimaliger Weltmeister muss ins Gefängnis

Zweimaliger Weltmeister muss ins Gefängnis

Der zweimalige BDO-Weltmeister Ted Hankey muss wegen eines Sexualverbrechens ins Gefängnis. Der Richter zeigt sich in seiner Urteilsverkündung unnachgiebig.
Der zweimalige BDO-Weltmeister Ted Hankey muss für zwei Jahre ins Gefängnis
Der zweimalige BDO-Weltmeister Ted Hankey muss für zwei Jahre ins Gefängnis
© Imago
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Schock-Nachricht in der Darts-Welt!

Der zweimalige BDO-Weltmeister Ted Hankey wurde vom Chester Crown Court wegen eines Sexualverbrechens zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt. Er hatte eine junge Frau am 10. September des vergangenen Jahres an die Wand gedrückt und sexuell belästigt. (NEWS: Alles Wichtige zum Darts)

Die Tat hatte die junge Frau, die zu diesem Zeitpunkt zwischen 16 und 18 Jahren war, bereits am 16. September des vergangenen Jahres angezeigt, Hankey wurde noch am gleichen Tag von der Polizei dazu befragt.

Dessen Verteidiger Mark Connor beantragte eine Bewährungsstrafe, da die Tat nicht geplant und sein Mandant geständig gewesen sei. Zudem habe er sich für sein Verhalten entschuldigt.

Doch Richter Steven Everett begründete die Ablehnung der Bewährung damit, dass der 54-Jährige die Tat erst aufgrund einer eindeutigen Beweislage zugegeben habe. „Er hätte es bis zum bitteren Ende geleugnet, wenn es nicht gefilmt worden wäre.“

Richter und Staatsanwalt lehnen Bewährung ab

Tatsächlich führte das Gericht auf, dass Hankey bei seiner ersten Vernehmung die Tat „rundheraus abgestritten“ hatte und „erstaunt“ über die Vorwürfe war. Als ihm seitens der Polizei eröffnet wurde, dass die Tat von einer Kamera aufgezeichnet wurde, habe er weitere Aussagen verweigert.

„Sie haben wirklich geglaubt, dass ihr niemand glauben würde, bis man Ihnen die vernichtenden Beweise gezeigt hat“, führte der Richter weiter aus.

Seine größten Erfolge feierte Ted Hankley in der BDO
Seine größten Erfolge feierte Ted Hankley in der BDO

Auch der anklagende Staatsanwalt Simon Perry führte dieses Verhalten als schwerwiegendes Argument gegen eine Bewährung aus. „Er leugnete rundheraus jegliches Fehlverhalten, äußerte seine Verwunderung darüber, dass er verhaftet worden war, und wusste nicht, warum sie ihm die Tat vorwarf.“

Bezirksstaatsanwalt: „Möglicherweise weitere Straftaten verhindert“

Bezirksstaatsanwalt Brian Forshaw, ein auf Vergewaltigung und schwere Sexualdelikte spezialisierter Anwalt des Crown Prosecution Service, bedankte sich bei dem Opfer, dass es den Mut gefunden hatte, die Tat anzuzeigen. „Die Staatsanwaltschaft dankt dem Opfer für seine Hilfe und seinen Mut, diese Anklage zu erheben, und wir haben sie dabei unterstützt.“

In Richtung Hankeys ließ er wissen, dass er „jetzt ein verurteilter Sexualstraftäter“ sei. Zudem habe dieser Fall “möglicherweise weitere Straftaten verhindert.“

Auch privat hat die Tat Folgen für Hankey. Seine Frau ließ sich von ihm scheiden und auch seine Kinder wollen keinen Kontakt mehr zu ihm.

Hankey, der als „The Count“ ans Oche trat, war bis 2020 in der BDO aktiv, wo er 2000 und 2009 Weltmeister wurde. Von 2012 bis 2013 wagte er auch einen kurzen Ausflug in die PDC.

MEHR DAZU