Anzeige
Home>Darts>

Darts: Van Gerwen scheitert in Prag im Viertelfinale - Humphries triumphiert

Darts>

Darts: Van Gerwen scheitert in Prag im Viertelfinale - Humphries triumphiert

Anzeige
Anzeige

Achterbahn von MvG - Humphries siegt

Achterbahn von MvG - Humphries siegt

Michael van Gerwen spielt im Achtelfinale der Czech Darts Open groß auf. Eine Runde später scheitert er am späteren Turniersieger.
Gerwyn Price gewinnt den 14. Spieltag der Premier League of Darts im Finale gegen Michael van Gerwen mit 6:5. Im Viertelfinale bezwang er Gary Anderson mit 6:4 und im Halbfinale Joe Cullen mit 6:3.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Dem Gala-Auftritt folgte die große Ernüchterung!

Michael van Gerwen ist bei den Czech Darts Open bereits im Viertelfinale ausgeschieden. Der Niederländer musste sich Luke Humphries 4:6 geschlagen geben, der ihn auf der European Tour bereits in München mit 7:0 vom Oche gefegt hatte.

Van Gerwens Average von 95,54 Punkte und eine Doppelquote von 50 Prozent waren nicht genug gegen den stark aufspielenden Engländer, dessen starkes Scoring sich in einem Durchschnitt von 98,65 Punkten pro Aufnahme niederschlug. (NEWS: Alles Wichtige zum Darts)

De Sousa stoppt Siegeszug von Rodriguez

Am Nachmittag hatte sich MvG noch ganz anders präsentiert. Der dreimalige PDC-Weltmeister hatte im Achtelfinale Mickey Mansell mit 6:5 besiegt und dabei 108,52 Punkte ans Board gezaubert - und das bei einer schwachen Checkoutquote von 25 Prozent.

Humphries hatte mit Dimitri Van den Bergh in der Runde der letzten 16 bereits einen weiteren Top-Spieler aus dem Turnier genommen. 6:4 hatte „Cool Hand Luke“ den Belgier besiegt.

Michael van Gerwen muss im Halbfinale des German Darts Grand Prix gegen Luke Humphries einen Whitewash hinnehmen. Der Engländer spielt wohl das beste Match seiner Karriere.
02:05
"Was für eine Demontage!" Hier wird van Gerwen vorgeführt

Im ersten Viertelfinale des Abends stoppte José de Sousa den überraschenden Siegeszug von Rowby-John Rodriguez aus Österreich mit einem 6:2-Erfolg.

Van der Voort stoppt Lokalmatador Gawlas

Rob Cross nutzte die Doppel-Schwächen seines Gegners Ross Smith und zog mit einem 6:4-Sieg in die Runde der letzten Vier ein.

Im letzten Viertelfinale beendete Vincent van der Voort das tschechische Märchen von Adam Gawlas mit einem 6:2-Erfolg auf überschaubarem Niveau. Der Lokalmatador hatte sensationell die drittletzte Runde erreicht und das Publikum in Prag Runde für Runde eskalieren lassen.

Das erste Halbfinale entschied Humphries mit 7:4 gegen den Portugiesen für sich. Er spielte 99,13 Punkte im Average, eine Doppelquote von 53,8 Prozent und setzte mit einem 170er-Finish zum 6:1 das Highlight der Partie.

„The Voltage“ komplettierte das englische Finale mit einem furiosen Comeback gegen den „Dutch Destroyer“. Nachdem er bereits mit 1:4 zurückgelegen hatte - van der Voort stand nach fünf Legs bei einem Average von rund 110 Punkten - gewann Cross das Semifinale noch mit 7:4. Er spielte 96,8 Punkte pro Aufnahme.

Humphries gewinnt Finale gegen Cross

Im Endspiel sicherte sich Humphries nach dem Triumph in München bereits seinen zweiten Titel auf der European Tour in diesem Jahr.

„Cool Hand Luke“ bezwang Cross mit 8:5 in Legs. Der 27-Jährige überzeugte mit einem Average von 100,34 Punkten und acht Doppeltreffern bei 17 Versuchen.

Cross konnte sich zwar nach 1:4 noch einmal auf 5:5 herankämpfen, mit drei Legs in Folge machte Humphries die Trophäenjagd dann aber erfolgreich.

Damit kletterte der Engländer auf Rang 16 der PDC Order of Merit und machte den nächsten wichtigen Schritt in seiner Karriere. (Darts: PDC Order of Merit – die aktuelle Weltrangliste)

Die Ergebnisse des Finaltags der Czech Darts Open im Überblick:

Achtelfinale (Best of 11 Legs)

Rowby-John Rodriguez - Dirk van Duijvenbode 6:5

José de Sousa - José Justicia 6:5

Dimitri Van den Bergh - Luke Humphries 4:6

Michael van Gerwen - Mickey Mansell 6:5

Rob Cross - Ricky Evans 6:2

Ross Smith - Dave Chisnall 6:4

Adam Gawlas - Ryan Searle 6:5

Adrian Lewis - Vincent van der Voort 3:6

Viertelfinale (Best of 11 Legs)

Rodriguez - De Sousa 2:6

Humphries - van Gerwen 6:4

Cross - Smith 6:4

Gawlas - van der Voort 2:6

  • „Checkout - Der Darts-Podcast powered by SPORT1″ - bei SPORT1, Spotify, Apple Podcast und überall, wo es Podcasts gibt

Halbfinale (Best of 13 Legs)

De Sousa - Humphries 4:7

Cross - van der Voort 7:4

Finale (Best of 15 Legs)

Humphries - Cross 8:5

MEHR DAZU