Home>Darts>

Darts: Topstar offenbart psychische Probleme

Darts>

Darts: Topstar offenbart psychische Probleme

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Star enthüllt psychische Probleme

Eine Verletzung machte Nathan Aspinall zu Schaffen. Doch mit Hilfe eines Psychologen und der Familie findet er den Weg zurück in die Erfolgsspur.
Nathan Aspinall verliert sein Auftaktmatch in Kiel gegen Ritchie Edhouse deutlich mit 6:2 und muss früh die Segel streichen. Edhouse spielt zwei Highfinishes und über 106 Punkte im Schnitt.
SPORT1
SPORT1
von SPORT1

Nathan Aspinall ist einer der Großen der Dartsszene. Am Donnerstag kämpft er in der Premier League um den vierten und letzten Platz für die Playoffs (Donnerstag ab 20:15 Uhr live auf SPORT1).

{ "placeholderType": "MREC" }

Dabei kommt es zum direkten Duell mit Michael Smith um das verbliebene Ticket für die Halbfinals am 23. Mai in London. Nur der Sieger des Erstrundenduells ist dabei.

Darts-Star Aspinall spricht über psychische Probleme

Doch für den 32-Jährigen schien in seiner Karriere nicht immer die Sonne. „The Asp“ hatte in seiner Laufbahn mit psychischen Problemen zu kämpfen, wie er nun enthüllt hat. „Vor allem, als ich lange Zeit mit einer schlimmen Armverletzung zu kämpfen hatte“, offenbarte der Engländer bei Sky.

2022 war Aspinall bei der WM gehandicapt und schied bereits in der 2. Runde gegen Callan Rydz aus. „Da habe ich angefangen, alles negativ zu sehen, und das hat sich definitiv auf meine Leistung ausgewirkt“, erklärte Aspinall.

{ "placeholderType": "MREC" }

„Mit der Unterstützung meiner Familie und auch durch viele Gespräche mit einem Sportpsychologen habe ich jedoch gelernt, immer mehr an das Positive als an das Negative zu denken“, beschrieb „The Asp“ den Weg aus dem Tief.

Angst vor dem Karriereende

Damals habe er sogar Zweifel gehabt, ob er seine Karriere fortsetzen könne. „Ich liebe diesen Sport und es hat mir wehgetan, dass ich meine Fähigkeiten in den letzten Monaten nicht voll ausschöpfen konnte. Irgendwann hatte ich sogar Angst, dass meine Verletzungsprobleme nie gelöst werden würden“, sagte Aspinall im Mai 2022 zu seiner Krankenakte bei Online Darts.

{ "placeholderType": "MREC" }
Nathan Aspinall läuft mit "Mr. Bightside" von "The Killers" ans Oche
Nathan Aspinall läuft mit "Mr. Bightside" von "The Killers" ans Oche

Mittlerweile ist der zweimalige WM-Halbfinalist (2019, 2020) gefestigt dank der Maßnahmen. „Seitdem bin ich viel ruhiger geworden und stehe auch viel positiver im Leben. Das ist auch der Grund, warum ich wieder viel besser spiele. Mit einer positiven Einstellung kommt man schließlich viel weiter.“ Das Weiterkommen in der Premier League ist sein nächstes Ziel.

Lesen Sie auch