Anzeige
Home>Darts>European Championship>

Darts-EM: Peter Wright stoppt Favoritenschreck! Nächste Topstars scheitern

European Championship>

Darts-EM: Peter Wright stoppt Favoritenschreck! Nächste Topstars scheitern

Anzeige
Anzeige

Favoritenschreck scheitert an Wright

Favoritenschreck scheitert an Wright

Peter Wright lässt Rowby John Rodriguez bei der Darts-EM keine Chance und zieht ins Viertelfinale ein. Ihm folgen Dave Chisnall, Ross Smith und Chris Dobey
Der Weltmeister ist eine Nummer zu groß für Rowby Rodriguez! Peter Wright gewinnt gegen Portugiesen deutlich mit 10:4.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Der Österreicher Rowby-John Rodriguez hat nach seinem Überraschungssieg gegen Gerwyn Price einen weiteren Coup bei der Darts-EM verpasst - und doch wurden auch im Achtelfinale des Turniers in Dortmund wieder einige Topspieler kalt erwischt. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der European Darts Championship)

Gegen den stark aufspielenden Weltranglistenersten Peter Wright zog Rodriguez mit 4:10 den Kürzeren, nachdem er tags zuvor noch die Nummer 2 der PDC Order of Merit mit 6:4 bezwungen hatte.

Der zweimalige Weltmeister Wright warf einen Average von beinahe 96, Rodriguez hingegen landete bei knapp 86 und blieb chancenlos gegen den Schotten.

Vor allem bei der Anzahl der geworfenen 180er stach Wright heraus: Mit zehn im Vergleich zu keiner 180 von Rodriguez zeichnete sich schon früh die Richtung der Partie ab.

Van den Bergh bei Darts-EM raus

Nach einer zwischenzeitlichen 9:2-Führung ließ Snakebite seinen Gegner nochmal rankommen, machte nach zwei verlorenen Legs aber den Sack zu.

Auf ihn wartet nun Ross Smith, der sich mit 10:9 gegen Top-10-Spieler Dimitri Van den Bergh durchsetzte. Beide Spieler spielten geniales Darts und waren auf Augenhöhe. Der Engländer hatte jedoch stets die Nase vorn und gewann am Ende verdient. (NEWS: Alles Wichtige zum Darts).

Ross Smith schlägt Dimitri Van den Bergh bei den European Darts Championships mit 10:8 und zieht in das Viertelfinale ein.
02:35
European Darts Championships: Ross Smith gewinnt 10:8 gegen Van den Bergh

Chisnall siegt im Top-Duell

Unterdessen siegte Dave Chisnall im Top-Duell mit Jonny Clayton. Das Spiel entschied der 42-Jährige mit 10:6 für sich - obwohl Clayton über weite Strecken der bessere Spieler war und zwischenzeitlich mit 6:5 führte. Chisnall ließ sich jedoch nicht unterkriegen und gewann fünf Legs am Stück.

In Clayton verabschiedete sich damit der nächste Top-10-Spieler aus der EM - und auch im letzten Duell des Tages musste ein Top-Spieler die Segel streichen. José de Sousa, Weltranglistensechster, verlor sein Match gegen den Engländer Chris Dobey mit 5:10.

Beide Spieler waren weitgehend auf Augenhöhe. Dobey warf jedoch einen besseren Average und zeigte sich auch bei den Checkouts deutlich zielsicherer als sein Kontrahent. Im Viertelfinale trifft er nun auf Chisnall und könnte den nächsten Favoriten rauskegeln.

Chris Dobey gewinnt in der zweiten Runde mit 10:5 gegen Jose de Sousa und sichert sich damit das Viertelfinale der European Darts Championships.
02:25
European Darts Championships: Chris Dobey siegt 10:5 gegen Jose de Sousa

Alle Ergebnisse vom Achtelfinale der Darts-EM:

  • Vincent van der Voort - Danny Noppert 9:10
  • James Wade - Dirk van Duijvenbode 7:10
  • Luke Humphries - Ryan Searle 10:6
  • Michael Smith - Josh Rock 10:8
  • Ross Smith - Dimitri Van den Bergh 10:8
  • Peter Wright - Rowby-John Rodriguez 10:4
  • Dave Chisnall - Jonny Clayton 10:6
  • Chris Dobey - José de Sousa 10:5