Home>Darts>Darts-WM>

PDC verkündet Darts-Hammer! Kult-Caller kündigt Abschied nach WM an

Darts-WM>

PDC verkündet Darts-Hammer! Kult-Caller kündigt Abschied nach WM an

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

PDC verkündet Darts-Hammer!

Russ Bray wird beim WM-Finale sein letztes großes Darts-Match callen. Der Kult-Caller wird ab 2024 eine neue Rolle übernehmen.
Luke Humphries besiegt Rob Cross im Finale. Cross der mit einem guten Average mitwirkte, konnte aber nichts gegen den überragenden Humphries anrichten.
Gabriel Skoro
Gabriel Skoro
von SPORT1

Der legendäre Caller Russ Bray hat seinen Abschied von der ganz großen Darts-Bühne angekündigt.

{ "placeholderType": "MREC" }

Wie die PDC vermeldet, wird der 66-Jährige sein letztes Ranking-Event am 3. Januar mit dem Finale der Darts-WM 2024 (ab 15. Dezember LIVE auf SPORT1) callen.

Bray, dessen unverwechselbare Stimme ihm den Spitznamen „The Voice“ eingebracht hat, trug in den letzten vier Jahrzehnten entscheidend zum weltweiten Wachstum des Sports bei.

Der Engländer wird dem Dartssport aber erhalten bleiben und ab 2024 eine neue Rolle als PDC-Botschafter übernehmen. Zudem wird er die PDC auch 2024 noch in der World Series vertreten.

{ "placeholderType": "MREC" }

„Die Rolle des PDC-Botschafters wurde speziell für Russ geschaffen, weil wir der Meinung waren, dass es zu schade wäre, seinen Beitrag zum Sport ganz zu verlieren“, verriet Matt Porter, Chief Executive der PDC.

Kult-Caller Bray: „Ich bin jetzt ein Rentner“

„Ich hatte bisher eine großartige Karriere und dieses Spiel hat mir so viele Möglichkeiten und Erinnerungen beschert“, wird „The Voice“ zitiert: „Ich bin jetzt ein Rentner. Wir haben ein paar tolle junge Leute, die nachkommen - also denke ich, dass es für mich persönlich der richtige Zeitpunkt ist.“

Legendäre Partien wie das Mega-WM-Finale zwischen Phil Taylor und Raymond van Barneveld in der Circus Tavern 2007 oder John Parts geschichtsträchtiger WM-Sieg über „The Power“ vier Jahre zuvor wurden von Bray gecallt.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Bray selbst kommen auch diese beiden Partien zuerst in den Sinn, wenn er auf seine Karriere zurückblickt: „Der speziellste Moment für mich war das WM-Finale 2007 zwischen Phil und Barney, das immer noch als das größte Finale aller Zeiten gilt. Ich hatte das Glück, dieses Finale zu leiten, und es war absolut großartig.“

{ "placeholderType": "MREC" }

Aber auch Parts Sieg über Taylor war „eine weitere erstaunliche Leistung und ein weiterer Meilenstein“.

Nun will er dabei helfen, die nächste Generation von Schiedsrichtern zu entwickeln.