Van Gerwen macht Pleite vergessen

Van Gerwen macht Pleite vergessen

Am 14. Spieltag der Premier League Darts meldet sich Michael van Gerwen mit einem eindrucksvollen Sieg zurück. Peter Wright bleibt nervenstark.
"MvG" gewinnt mit 8:4 gegen "The Flying Scotsman" und schiebt sich zurück auf den ersten Tabellenrang. Für Gary Anderson besteht keine Chance mehr, das Halbfinale zu erreichen.
"MvG" erkämpft sich zurück an Tabellenspitze: Aus für Anderson
01:56
. SPORT1
von SPORT1
am 25. Mai

Michael van Gerwen ist wieder da - und wie!

Nach der 3:8-Niederlage gegen Nathan Aspinall demonstrierte er am Dienstag seine ganze Stärke. "Mighty Mike" schlug Gary Anderson am 14. Spieltag der Unibet Premier League of Darts deutlich mit 8:4 und eroberte seine Position an der Spitze zurück.

Anderson wiederum fiel auf den letzten Rang.

Bis zum sechsten Leg schien das Match ausgeglichen, doch dann zog der 32-Jährige bis auf 6:3 davon. Anderson kämpfte sich noch einmal heran, doch es reichte nicht gegen den furios aufspielenden van Gerwen, der offenkundig beweisen wollte, dass die Pleite gegen Aspinall nur ein Ausrutscher gewesen war.

Aspinall verliert Spitzenplatz

Aspinall wiederum musste sich am Dienstag mit einem Unentschieden begnügen und verlor somit seinen Platz an der Spitze. Der Engländer spielte 7:7 gegen James Wade, der sich auf den siebten und damit vorletzten Platz kämpfte.

"The Machine" und "The Asp" trennen sich am 14. Spieltag der Premier League of Darts mit einem Unentschieden. Für James Wade wird es für das Halbfinale wohl dennoch nicht reichen.
02:04
Wade erkämpft sich Punkt gegen Aspinall

Auf den beiden weiteren Playoff-Rängen befinden sich Jonny Clayton (4.) und José Oliveira de Sousa (3.). Im direkten Duell gewann de Sousa mit 8:5 und steht nun zwei Punkte vor Clayton.

In der vierten Partie des Abends bezwang Peter Wright den Belgier Dimitri Van den Bergh mit 8:5.