München holt kanadischen Verteidiger

München holt kanadischen Verteidiger

Der dreimalige deutsche Eishockey-Meister EHC Red Bull München hat vor dem Ende der Transferperiode den Verteidiger Mathew Maione verpflichtet.
 Mathew Maione (r.) wechselt zum EHC Red Bull München
Mathew Maione (r.) wechselt zum EHC Red Bull München
© Imago
SID
von SID
am 2. März

Der dreimalige Deutsche Meister EHC Red Bull München hat vor dem Ende der Transferperiode der PENNY DEL den kanadischen Verteidiger Mathew Maione verpflichtet.

Der 30-Jährige kommt vom lettischen Klub Dinamo Riga aus der multinationalen Kontinental Hockey League (KHL) in die bayerische Landeshauptstadt. (Spielplan und Ergebnisse der PENNY DEL)

Maione stammt aus der kanadischen Eishockey-Hochburg Toronto. (Die Tabellen der PENNY DEL)

Spengler-Cup-Sieger für Red Bull München

2016 wurde er in der nordamerikanischen Liga ECHL zum Verteidiger des Jahres gewählt.

Nach seinem Wechsel in die KHL war er in der Saison 2018/19 Teil des Allstar-Teams.

Darüber hinaus gewann er 2019 mit Team Kanada den traditionsreichen Spengler Cup.

MEHR DAZU