Home>Eishockey>Deutschland Cup>

Deutschland Cup: Vize-Weltmeister Hüttl und Soramies fehlen

Deutschland Cup>

Deutschland Cup: Vize-Weltmeister Hüttl und Soramies fehlen

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Vize-Weltmeister sagen Deutschland ab

Eishockey-Bundestrainer Harold Kreis muss beim Deutschland Cup kurzfristig auf zwei weitere Vize-Weltmeister verzichten.
PENNY ist Unterstützer von DEB und deutschem Eishockey - ein starkes Team auf und neben dem Eis.
. SID
. SID
von SID

Eishockey-Bundestrainer Harold Kreis muss beim Deutschland Cup kurzfristig auf zwei weitere Vize-Weltmeister verzichten. Verteidiger Leon Hüttl (ERC Ingolstadt) und Stürmer Samuel Soramies (Augsburger Panther) sagten ebenso verletzungsbedingt ihre Teilnahme beim Vierländerturnier in Landshut ab wie die Angreifer Dominik Bokk (Löwen Frankfurt) und Danjo Leonhardt (Nürnberg Ice Tigers).

{ "placeholderType": "MREC" }

Kreis nominierte mit den Düsseldorfern Josef Eham und Luis Üffing zwei weitere Debütanten. Außerdem rückten Tim Brunnhuber (Straubing Tigers) und Filip Varejcka (EHC Red Bull München) ins Aufgebot.

Damit stehen bei dem Heimturnier, das am Donnerstag (19.45 Uhr/MagentaSport) gegen Dänemark beginnt, nur noch zwei Silbermedaillengewinner von Tampere im Kader: die Stürmer Alexander Ehl (Düsseldorfer EG) und Manuel Wiederer (Eisbären Berlin). Sechs Spieler sind dagegen zum ersten Mal bei der Nationalmannschaft. Die weiteren Gegner sind Österreich und die Slowakei.

{ "placeholderType": "MREC" }

Auch Frauen-Bundestrainer Jeff MacLeod muss umplanen: Für Lisa Heinz steht ihre Mannheimer Teamkollegin Jennifer Miller im Aufgebot. Erstmals spielt auch die Frauen-Nationalmannschaft ihr Heimturnier in derselben Halle aus. Der WM-Achte trifft zum Auftakt am Mittwoch (19.35 Uhr/MagentaSport) auf Dänemark, danach auf Finnland und Tschechien.

Die Aufgebote des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB):

Männer:

Tor: Florian Bugl (Straubing Tigers), Leon Hungerecker (Nürnberg Ice Tigers), Arno Tiefensee (Adler Mannheim)

Verteidigung: Nicolas Appendino, Lukas Kälble (beide Fischtown Pinguins Bremerhaven), Maximilian Daubner (Red Bull München), Tobias Fohrler (HC Ambri Piotta/Schweiz), Mick Köhler (Augsburger Panther), Jannik Möser (Grizzlys Wolfsburg), Colin Ugbekile (Iserlohn Roosters), Mario Zimmermann (Straubing Tigers)

{ "placeholderType": "MREC" }

Sturm: Tobias Eder, Leo Pföderl, Manuel Wiederer (alle Eisbären Berlin), Alexander Ehl, Bennet Roßmy, Josef Eham, Luis Üffing (alle Düsseldorfer EG), Yasin Ehliz, Filip Varejcka (beide Red Bull München), Maximilian Eisenmenger (Adler Mannheim), Maximilian Kammerer (Kölner Haie), Philipp Krauß (ERC Ingolstadt), Marc Michaelis (EV Zug/Schweiz), Daniel Pfaffengut (Schwenninger Wild Wings), Tobias Rieder (Växjö Lakers/Schweden), Joshua Samanski, Tim Brunnhuber (beide Straubing Tigers), Luis Schinko (Grizzlys Wolfsburg)

Frauen:

Tor: Sandra Abstreiter (ECDC Memmingen), Chiara Schultes (EV Regensburg)

Verteidigung: Tabea Botthof, Tara Schmitz (beide Mad Dogs Mannheim), Lena Düsterhoft (ERC Ingolstadt), Daria Gleißner, Ronja Hark, Charlott Schaffrath, Carina Strobel (alle ECDC Memmingen), Heidi Strompf (Sarisanka Presov/Slowakei)

Sturm: Hanna Amort, Jennifer Miller, Lola Liang, Yvette Reichelt, Lucia Schmitz (alle Mad Dogs Mannheim), Nicola Eisenschmid, Katharina Häckelsmiller, Laura Kluge, Jule Schiefer (alle ECDC Memmingen), Franziska Feldmeier (Linköping KC/Schweden), Bernadette Karpf, Lucy Klein, Emily Nix, Theresa Wagner (alle ERC Ingolstadt)