Anzeige
Home>Eishockey>Eishockey-WM>

SPORT1 zeigt Spiele der WM-Vorbereitung der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft LIVE

Eishockey-WM>

SPORT1 zeigt Spiele der WM-Vorbereitung der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft LIVE

Anzeige
Anzeige

DEB-Vorbereitung LIVE auf SPORT1

DEB-Vorbereitung LIVE auf SPORT1

Deutschland startet zeitnah in die Vorbereitung auf die Eishockey-WM. SPORT1 überträgt vier Partien des DEB-Teams LIVE.
Toni Söderholm verlängert seinen Vertrag bei der Eishockey-Nationalmannschaft und wird auch bei den nächsten Olympischen Spiele als Trainer auf der Bank sitzen.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

In zehn Tagen startet der WM-Countdown: Ab Mitte April bestreitet die deutsche Nationalmannschaft zur Vorbereitung auf die IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft 2022 in Finnland mehre Länderspiele.

SPORT1 begleitet das DEB-Team auf dem Weg zum anstehenden Jahres-Highlight und zeigt vier der insgesamt sieben Partien gegen Tschechien, die Schweiz, die Slowakei und Österreich live im Free-TV und im 24/7-Livestream auf SPORT1.de und in den SPORT1 Apps.

Auch bei der Eishockey-WM, die vom 13. Mai bis 29. Mai in Helsinki und Tampere ausgetragen wird, ist SPORT1 wie gewohnt mittendrin: Alle 64 WM-Spiele sind live auf den SPORT1 Plattformen zu sehen, alleine im Free-TV werden über 30 Livespiele übertragen, darunter alle deutschen Partien sowie die komplette K.o.-Runde mit Viertelfinale, Halbfinale und Finale. Am Mikrofon ist das bekannte On-Air-Duo mit Kommentator Basti Schwele und Experte Rick Goldmann im Einsatz, dazu begleitet Moderatorin Jana Wosnitza die Übertragungen aus dem Studio.

Vertragsverlängerung von Söderholm sorgt für Rückenwind

Nach dem enttäuschenden Abschneiden bei Olympia will das deutsche Team schnell wieder in die Erfolgsspur zurückfinden und an die herausragende WM im Vorjahr anknüpfen, als Deutschland zum ersten Mal seit 2010 den Sprung ins Halbfinale schaffte. Ein erstes positives Signal setzte Bundestrainer Toni Söderholm mit seiner langfristigen Vertragsverlängerung bis 2026 vor wenigen Tagen. Nun gilt es, auf dem Eis nachzulegen.

Start in die WM-Vorbereitung in Tschechien, Heimspiele gegen die Schweiz, die Slowakei und Österreich

Zum Auftakt ist Deutschland am Donnerstag, 14. April, live ab 17:00 Uhr auswärts gefordert: Tschechien gehört regelmäßig zum erweiterten Favoritenkreis, der letzte WM-Titel liegt allerdings schon zwölf Jahre zurück. Beim Turnier im vergangenen Jahr war im Viertelfinale gegen den späteren Vize-Weltmeister Finnland Endstation.

Am Samstag, 23. April, geht es für die DEB-Auswahl live ab 14:55 Uhr in Rosenheim gegen die Schweiz. Beim Duell mit den Eidgenossen werden sofort Erinnerungen an das WM-Viertelfinale im Vorjahr wach, als das deutsche Team dank eines spektakulären Treffers von Marcel Noebels im Penalty-Schießen triumphierte. Beim anstehenden Turnier gibt es bereits ein Wiedersehen in der Gruppenphase.

Am Samstag, 30. April, trifft Deutschland live ab 16:55 Uhr in Dresden auf die Slowakei. An diesen Gegner hat man keine guten Erinnerungen: Beim Olympischen Turnier in Peking setzte es eine 0:4-Niederlage. Im Anschluss holte die Slowakei sensationell Bronze und damit die erste Eishockey-Medaille in der Geschichte.

Abschließend bestreitet die deutsche Mannschaft am Sonntag, 8. Mai, live ab 16:55 Uhr in Schwenningen die Generalprobe gegen Österreich. Das Team aus der Alpenrepublik ist einer der beiden WM-Nachrücker für die ausgeschlossenen Nationen Russland und Belarus.

Zuletzt waren die Österreicher 2019 bei der A-WM dabei und stiegen damals ohne einen Sieg in die Division I ab. Im Gegensatz zur deutschen Auswahl fährt Österreich damit als klarer Außenseiter zur WM nach Finnland.

So berichtet SPORT1 über die Eishockey-WM 2022

Vom 13. Mai bis 29. Mai findet in Finnland die IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft 2022 statt. SPORT1 ist beim Jahres-Highlights wie gewohnt mittendrin und überträgt alle 64 WM-Spiele live auf den SPORT1 Plattformen. Im Free-TV werden über 30 Livespiele gezeigt, darunter alle deutschen Partien sowie die komplette K.o.-Runde mit Viertelfinale, Halbfinale und Finale. Am Mikrofon ist das bekannte On-Air-Duo mit Kommentator Basti Schwele und Experte Rick Goldmann im Einsatz, dazu begleitet Moderatorin Jana Wosnitza die Übertragungen aus dem Studio.

Rund um die Livespiele gibt es darüber hinaus eine umfangreiche Rahmenberichterstattung: Die täglichen Countdown- und Analyse-Sendungen beinhalten aktuelle Highlights, Experten-Talks, Beiträge und Interviews. Insgesamt präsentiert SPORT1 die Eishockey-WM 2022 in über 110 Livestunden im Free-TV, damit stehen pro Spieltag im Schnitt 7,5 Livestunden Eishockey auf dem Programm. Die weiteren WM-Partien sind auf dem Pay-TV-Sender SPORT1+ sowie im kostenlosen Livestream auf SPORT1.de und in den SPORT1 Apps zu sehen.

DEB-Team hofft auf prominente Unterstützung aus der NHL, Seider und Grubauer mit Interesse

Deutschland spielt bei der WM in der Vorrundengruppe A, die in der Hauptstadt Helsinki ausgetragen wird. Hier geht es für die DEB-Auswahl gegen Titelverteidiger Kanada, den Olympia-Dritten Slowakei, die Schweiz, Dänemark sowie die Außenseiter Frankreich, Kasachstan und Italien. Die ersten vier Mannschaften qualifizieren sich für das Viertelfinale, das die DEB-Auswahl fest eingeplant hat.

Dabei hofft man auch auf prominente Unterstützung aus der NHL: Unter anderem haben bereits der erfahrene Goalie Philipp Grubauer von den Seattle Kraken und Shootingstar Moritz Seider von den Detroit Red Wings großes Interesse an einer WM-Teilnahme bekundet. Die nichtdeutsche Gruppe B absolviert ihre Spiele in der hochmodernen Nokia-Arena in Tampere.

Neben Gastgeber Finnland sind hier die USA, Tschechien, Schweden, Lettland, Norwegen sowie die Außenseiter Großbritannien und Österreich vertreten. Als aktueller Weltranglistenerster, Goldmedaillengewinner bei Olympia und amtierender Vize-Weltmeister gilt Finnland mit dem Heimvorteil im Rücken neben Kanada als größter Titelanwärter.