Battlefield 2042: So wird der Battle Pass funktionieren

Battlefield 2042: So wird der Battle Pass funktionieren

Das neue Battlefield 2042 wird Ende 2021 auf den verschiedenen Konsolen und Plattformen erscheinen. Jetzt gibt es bereits erste Informationen zum Battle-Pass-System.
Lohnt sich die Gold-Edition von Battlefield 2042?
Lohnt sich die Gold-Edition von Battlefield 2042?
© EA
von EarlyGame
am 21. Juli

Battlefield 2042 nimmt immer deutlichere Formen an. Fast täglich gibt es neue Informationen zum EA-Shooter. Das Spiel hat Potenzial, etwas ganz Besonderes zu werden, der erste offizielle Trailer war zumindest vielversprechend.

Battlefield 2042 wird vier Seasons pro Jahr haben

Vor einigen Tagen ist auf Reddit ein Leak zu Battlefield 2042 mit Informationen zum Battle Pass aufgetaucht. Der Post wurde kurz darauf wieder gelöscht, da sein Inhalt Details aus dem Origin-Store enthielt, allerdings hat später Steam selbst offiziell Infos zum Battle Pass bekannt gegeben.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Der Battlefield 2042 Year-1-Pass, der in den Vorbestellungen der Gold- und Ultimate-Edition enthalten ist, beinhaltet alle Battle Passes der Seasons, die im ersten Jahr stattfinden werden. Insgesamt soll es in jedem Jahr vier Seasons geben, sprich jeden dritten Monat kommt auch ein neuer Battle Pass mit neuem Content und neuen Aufgaben. Außerdem soll pro Season jeweils ein neuer Spezialist erscheinen, der sich einer der vier Startklassen zuordnen lässt. In den vergangenen Battlefield-Spielen konnten die Spieler immer zwischen Assault, Medic, Support und Recon auswählen. Ein ähnliches System wird auch für Battlefield 2042 erwartet, nur dass man innerhalb der einzelnen Klassen jetzt einen Spezialisten wählen muss.

Mit dem Year-1-Pass ist man auf jeden Fall für das erste Jahr gut versorgt. Wir rechnen damit, dass neue Battle Passes einigen Gratis-Content beinhalten werden, man ihn aber wie auch in Call of Duty immer wieder neu kaufen muss, wenn man Zugriff auf alle Inhalte haben möchte. Orientieren wir uns am aktuellen Call of Duty: Warzone dürfte ein einzelner Battle Pass vermutlich um die 10 Euro kosten. Sollte er nicht mit In-Game-Währung bezahlbar sein, lohnt sich eine Vorbestellung der Gold-Edition also auf jeden Fall.

MEHR DAZU