Battlefield 2042: Wie Cross-Play auf PS5 und Xbox Series X|S funktioniert

Battlefield 2042: Wie Cross-Play auf PS5 und Xbox Series X|S funktioniert

EA hat offensichtlich keine Lust mehr, Spieler zu trennen: Ganz im Sinne der Einheit wird Battlefield 2042 Cross-Play haben – weil gemeinsam Zocken doch am schönsten ist.
Die neuen Cross-Play-Funktionen können auf Wunsch auch ausgeschaltet werden
Die neuen Cross-Play-Funktionen können auf Wunsch auch ausgeschaltet werden
© EA
von EarlyGame
vor 7 Tagen

Warzone hat es vorgemacht und Battlefield 2042 lernt aus den Erfolgen seines Konkurrenten: EA hat nun bestätigt, dass Battlefield 2042 Cross-Play haben wird. Für manche ist das eine super Nachricht, während andere sich wahrscheinlich schon Sorgen machen: Heißt das, dass die PS5 und Xbox Series X Versionen auf Next-Gen Features verzichten müssen? Heißt das, dass Konsolenspieler sich mit PC-Cheatern und Maus-Steuerung plagen müssen? Wir haben die Antworten.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN


Die Regeln des Cross-Play im neuen Battlefield sind simpel: Last-Gen spielt mit Last-Gen und alles, was darüber ist, spielt untereinander im Elite-Club. Ein richtiges Klassensystem also, das aber keine marxistischen Hintergründe hat, sondern Hardware-bedingt ist: Auf der PS4 und der Xbox One ist Battlefield 2042 online auf 64 Spieler begrenzt, während die stärkeren Systeme – PS5, Xbox Series X|S und PC – jeweils mit 128 Soldaten auf dem Schlachtfeld stehen werden. Wenn man bedenkt, dass die PS5 und Xbox Series X|S immer noch heiße Ware sind, dann ist das auch gut so: Die PS5 und die Xbox Series X|S könnten im Pechfall sonst nämlich eine relativ überschaubare Anzahl von Spielern haben.

Kann ich Cross-Play auch ausschalten?

Wer lieber nur mit Gleichgesinnten spielen will und keine Lust auf die feindlichen Konsolenspieler oder auf Gegner mit Maus und Tastatur hat, der kann Cross-Play auch ausschalten. Wie oben geschrieben, können sich Next-Gen Besitzer diesen Luxus eventuell nicht leisten – viele PS4 und Xbox One Spieler werden diese Option aber vielleicht doch bevorzugen, um den Cheatern auf dem PC aus dem Weg zu gehen. Ob Battlefield 2042 allerdings überhaupt so ein großes Problem mit Cheatern haben wird, bleibt natürlich noch abzuwarten.

Wie das so oft der Fall ist, wenn Cross-Play existiert, kann Cross-Progression nicht weit sein: Entwickler DICE plant Cross-Progression und Cross-Commerce für Battlefield 2042: Eure Spielstände und Käufe werden also auf jeder Version des Spiels vorhanden sein.

Wer noch mehr zu Battlefield 2042 lesen will, der ist auf EarlyGame bestens aufgehoben: Hier findet ihr alles, was es zum neuen Battlefield zu wissen gibt.

MEHR DAZU