Voller Erfolg für Riot’s Mobile Games Wild Rift, TFT und LoR

Voller Erfolg für Riot’s Mobile Games Wild Rift, TFT und LoR

Der Einstieg in den mobilen Sektor macht sich für den Publisher Riot Games bezahlt - Teamfight Tactics, Wild Rift und Legends of Runeterra spielten schon über 100 Millionen US-Dollar ein.
Riot Games ist im Mobile-Sektor angekommen
Riot Games ist im Mobile-Sektor angekommen
© Riot Games
von Fatih Öztürk
am 30. Juli

Genau genommen sind es bereits 108 Millionen US-Dollar, die Spieler weltweit bisher in die Free2Play-Titel der Firma investiert haben. Das zeigt eine Analyse von Sensor Tower, die die Umsätze des App Stores und Google Play auswerten. Ihren Daten zufolge entfällt der kleinste Anteil davon an das Kartenspiel Legends of Runeterra, der Autobattler Teamfight Tactics brachte etwa doppelt so viel ein.

An erster Stelle steht wenig überraschend das “kleine” MOBA, League of Legends: Wild Rift. Letzteres ist knapp ein halbes Jahr alt, basiert zwar auf den Mechaniken der PC-Vorlage, wurde jedoch vollständig für Touchscreens adaptiert und dadurch stark vereinfacht. Wild Rift hat bis dato schon 65 Millionen US-Dollar eingespielt und wird damit wohl auch mobil das größte Zugpferd von Riot bleiben.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

USA geben am meisten aus

Den Großteil des Umsatzes haben Riot Spielern aus den USA zu verdanken. Diese machen mit Ausgaben von 28 Millionen US-Dollar etwa 26 % des Gesamtumsatzes aus. Nur knapp dahinter steht Südkorea auf Platz zwei, mit 22 %. Auf Platz drei befinden sich brasilianische Gamer, die 6.5 % beisteuerten. Dieselben Länder verzeichnen auch die meisten Downloads, wobei hier Brasilien an erster, Südkorea an zweiter und die USA an dritter Stelle stehen.

Riot Games bald auch im Mobile-Markt an der Spitze?

Riot Games haben große Ambitionen, was den mobilen Spielemarkt betrifft. Wild Rift etwa erhält nicht nur regelmäßige Champion-Updates, die am laufenden Band Geld generieren, sondern auch eine eigene eSports-Szene spendiert. In zahlreichen Regionen werden bereits offizielle Bewerbe abgehalten und schon 2020 versprach man, dass Wild Rift “der erste, echte, globale eSports” werden soll. Neben den bisherigen Spielen arbeiten Riot bereits am nächsten Geniestreich. Der außerordentlich erfolgreiche Shooter Valorant wird ebenfalls für Mobilgeräte erscheinen.

MEHR DAZU